Buchspinat

Der Bücher-Blog

Rezension: „Heart. Beat. Love.“ von James Patterson & Emily Raymond

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Axi hält es Zuhause nicht mehr aus. Alles ist anders seitdem ihre Schwester nicht mehr da ist und ihre Mutter die Familie verlassen hat. Also haut sie kurz vor den Abschlussprüfungen ab. Gemeinsam mit ihrem allerbesten Freund Robinson macht sie sich auf einen Roadtrip quer durch das Land. Aber mittendrin wird ihr klar, dass man vor manchen Dingen einfach nicht weglaufen kann….

Weiterlesen

Rezension: „Gegen den bittersten Sturm“ von Brittainy C. Cherry

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Als Aaliyah – verkleidet als Rotkäppchen – auf einer Halloweenparty plötzlich Connor Roe, verkleidet als Captain America begegnet, beschließt sie, etwas völlig Verrücktes zu tun und die beiden ziehen gemeinsam durch die Stadt. Ohne sich ihren Namen zu verraten. Ohne die Telefonnummer auszutauschen. Denn wenn das Schicksal es will, werden sie sich wiedersehen.

Beide konnten einander nie vergessen und das Schicksal konnte es scheinbar auch nicht. Auf einer Veranstaltung begegnen sie sich wieder. Doch Aaliyah ist verlobt. Ausgerechnet mit dem Mann, den Connor zutiefst verabscheut…

Weiterlesen

Rezension: „Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ von Petra Hülsmann

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Ein knappes halbes Jahr nach der Trennung von ihrem Freund, ist Nele dabei, endlich wieder durchzustarten: ein neuer Job in der angesagtesten PR-Agentur der Stadt soll ihrer Karriere den nötigen Aufwind bieten und tatsächlich klappt der Start wirklich gut.

Ihr (überaus attraktiver und sympathischer) Chef Claas überträgt ihr die Verantwortung für eine PR-Kampagne eines Lokalpolitikers und Kandidat für das Bürgermeisteramt. Dazu muss sie mit Claas viel mehr zusammenarbeiten, als sie das will. Denn dummerweise macht seine Nähe ihr immer mehr Schmetterlinge im Bauch. Und das kann Nele gerade eigentlich überhaupt nicht gebrauchen….

Weiterlesen

Rezension: „Vergessene Kinder“ von Luna Darko

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Pia sieht im Leben keinen Sinn mehr. Wozu das alles, fragt sich die Siebzehnjährige. Ihr bester Freund Mo hat sich vor einem knappen Jahr umgebracht und sie selbst ist unendlich einsam. Zu ihrer Familie besteht kaum Kontakt. Freundschaften in der Schule sind nur oberflächlicher Natur. Ihre große Liebe nutzt sie nur aus. Es ist alles trostlos. Hoffnungslos. So beschließt sie, sich in der Nacht vor ihrem 18ten Geburtstag das Leben zu nehmen.

Doch dann begegnet ihr Tom – ein neuer Schüler. Irgendwie – sie weiß selbst nicht warum, fangen die beiden an, Zeit miteinander zu verbringen und ganz langsam scheint das Leben wieder lebenswert…

Weiterlesen

Rezension: „Begierde“ von Lilly Grünberg

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Als Marc seine Stiefschwester Vicky nach vielen Jahren bei der Testamentseröffnung wiedersieht, sind die alten Gefühle für seine Stiefschwester sofort wieder da. Doch gleichzeitig stößt ihn ihr anbiederndes Gebaren bei Männern ab und er beschließt, ihr eine Lektion zu erteilen. Er lässt sie entführen und in ein Institut bringen, in dem junge Frauen zu devoten, willigen und gehorsamen Ehefrauen erzogen werden…

Weiterlesen

Rezension: „Der geheime Garten“ von Federica Magrin nach Frances Hodgson Burnett

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Marys Eltern sterben in Indien an Cholera und Mary muss zu ihrem Onkel nach England. Das Haus ist trostlos und Mary fällt es schwer sich einzugewöhnen. Die einzige Freude, die sie hat, ist der große Garten, in dem sie den ganzen Tag rumstromert. Doch dann entdeckt sie ein Tor zu einem weiteren Teil des Gartens. Das Tor ist abgeschlossen und die Mauer ist hoch. Doch Mary gibt nicht auf, sie will rausfinden, was es mit diesem geheimen Garten auf sich hat…

Weiterlesen

Monatsrückblick: Oktober 2021

Ihr Lieben,

Jetzt ist auch schon der Oktober vorbei. Das Jahr rast in einer wahnsinngeschwindigkeit an mir vorbei. So ist mein Gefühl. Meine geplante, dringend benötigte und ersehnte Auszeit ohne Kinder inkl. 4 Tage Rügen ist ins Wasser gefallen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Pandemie, die auch diesen kleinen Lichtblick vereitelt hat. In diesem Jahr ist bei mir einfach der Wurm drin. *seufz*

Da hatte ich dolle dran zu knabbern. Naja, ich habe letztendlich umdisponiert und bin dann mit den Kindern 3 Tage nach Kühlungsborn gefahren, Das war auch sehr schön. Aber eben keine Me-Time ohne Verantwortung für jemand anderen. Naja vielleicht im nächsten Jahr…

Wie habt Ihr die Herbstferien verbracht?

Eingezogen sind bei mir im Oktober dank eines Besuchs meines Lieblingsantiquariats jede Menge Bücher – 17 um genau zu sein. Damit ist mein SUB auf 920 Bücher gesteigen und ich muss dringend mehr lesen, weniger kaufen oder aussortieren. Oder alternativ jemandem mit einem großen Haus heiraten, damit ich da ein eigenes Bücherzimmer bekommen kann. Also, wenn jemand einen geeigneten Kandidaten kennt – immer her mit den Vorschlägen…

Weiterlesen

Rezension: „Ein letztes Mal, für immer“ von Christelle Zaurrini

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt: Eigentlich wollte Amy mit Jared für immer glücklich sein. Doch dann änderte ein Schicksalsschlag alles. Und Jared lässt Amy jeden Tag dafür bezahlen. Amy verschwindet immer mehr in sich selbst. Bis irgendwann nichts mehr von ihr übrig ist.

Doch dann begegnet ihr Sean. Und plötzlich scheint das Leben einen Sinn zu haben. Doch Amy ist verheiratet. Sie kann Jared nicht verlassen. Zu gefährlich. Denn Jared ist unberechenbar. Doch Sean ist nicht bereit, die große Liebe seines Lebens aufzugeben…

Weiterlesen

Rezension: „Klugscheißer Supreme“ von Thorsten Steffens

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Timo hat endlich das Studium beendet. Nun steht das (oftmals gefürchtete) Referendariat an. Und obwohl er durch die Abendschule Erfahrungen im Unterrichten hat, steht er nun wieder vor jeder Menge Herausforderungen. Es ist nicht so einfach, im Kollegium und vor allem bei den Schülern zu bestehen. Doch Timo wäre nicht Timo, wenn er aufgeben würde…

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2021 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑