Buchspinat

Der Bücher-Blog

Monat: November 2019

Rezension

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

13 Jahre sind ins Land gegangen, seit Lara mit ihrer ungeborenen Tochter vor ihren Verfolgern geflohen ist. Fallon ist zu einem jungen hübschen Mädchen herangewachsen. Gemeinsam mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und ihren Brüdern lebt sie ein zurückgezogenes – fast schon idyllisches – Leben auf der Farm. Doch die Ruhe trügt. Niemand in ihrer Familie kann vergessen, dass Fallon „Die Eine“ ist. Die Eine, die die Welt vom Bösen befreien wird. An ihrem 13. Geburtstag muss sie gehen. Das weiß sie. Zu Mallick, der geschworen hat, sie für immer mit seinem Leben zu beschützen. Um zu lernen. Zu lernen, wie man das Böse besiegt und eine Kriegerin wird….

Meine Meinung:

Eine gelungene Fortsetzung dieser doch auch recht düsteren Fantasy-Dystopie. Fallon ist ein starkes, junges Mädchen, welches schon sein ganzes Leben mit der Bürde lebt, der Hoffnungsträger einer ganzen Welt zu sein. Dennoch bewahrt sie sich – zumindest bis zu ihrem 13. Geburtstag – etwas Kindliches. Doch dann muss sie zu Mallick, um sich in Kampf und Magie ausbilden zu lassen. Und ihre Kindheit endet abrupt. 2 Jahre später ist sie eine toughe, junge Kriegerin, die ihr Schicksal angenommen hat und die Welt zu einem besseren Ort machen will. Nach ihrer Rückkehr reist sie mit ihrer Familie nach New Hope, um damit zu beginnen…

Ich liebe Fantasygeschichten von Nora Roberts. Auch wenn diese sehr düster zu sein, ist sie gleichzeitig unfassbar fesselnd. Die vielen verschiedenartigen Menschen und Wesen versuchen, aus ihrem Leben das Beste zu machen. Sie haben neue Gemeinschaften gegründet und helfen sich gegenseitig. Sie sind füreinander da. In guten und in schlechten Zeiten. Sie halten zusammen. Egal wie schwierig oder gefährlich es ist. Jeder von ihnen hat so viel Liebe in sich. Das finde ich schön.

„Die Liebe hat kein Ende, keine Beschränkungen, keine Grenzen. Je mehr Du gibst, desto mehr bekommst Du.“ – Seite 173

Und so nehmen alle gemeinsam den Kampf gegen das Böse auf. Auch wenn es Zeit brauchen wird. Viel Zeit, bis der Plan perfekt ausgereift ist. Aber sie nehmen die Herausforderung an und gehen gemeinsam diesen schweren Weg. Mit Vertrauen und Zuversicht, das das Gute siegen wird.

„Manchmal denkt man und plant man, und wägt ab. Und manchmal fühlt man und handelt. Und immer, immer vertraut man dem, was in einem ist. Vertrau auf Dich. Du hast es gut gemacht.“ – Seite 259

Die Geschichte ist sehr spannend und unterhaltsam geschrieben, die magischen und nichtmagischen Figuren sind liebevoll und detailliert beschrieben, die Story ist temporeich und fesselnd. Ich konnte die Geschichte nicht aus der Hand legen und nun sitze ich hier und warte darauf, dass endlich das Finale „Schattenhimmel“ erscheint. Vermutlich im September 2020…

Ich bedanke mich herzlich bei Random House für das Rezensionsexemplar.

Meine Rezension zu Band 1 „Schattenmond“ findet Ihr hier.

 

 

Rezension: „Extended Love – Ella & Jared“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

Ella kann es nicht fassen. Nicht nur, dass ihre Karriere als Modedesignerin gerade komplett zum Erliegen kommt, nein, sie findet auch noch heraus, dass ihr Freund seit langer Zeit verheiratet ist und Vater von drei Kindern. Ellas Leben stürzt wie ein Kartenhaus zusammen. Sie bricht alle Zelte in L.A. ab und geht zurück zu ihrem Bruder Trenton nach New York. Mit seiner Hilfe findet sie ein Zimmer in einer WG und bald geht es auch beruflich wieder bergauf. Und dann lernt sie Jared kennen. Einer der Fellows von Trenton und der Bruder ihrer Mitbewohnerin. Und zwischen ihr und Jared knistert es ganz gewaltig. Doch kann sie jemals wieder einem Mann vertrauen?

Jared kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Seit seine große Liebe Hannah ums Leben gekommen ist, betäubt er sich mit Arbeit und Sex. Da kommt ihm der Job als Fellow in Trentons Club mehr als gelegen. Doch seit er Ella kennt, verfehlen Arbeit und Sex ihre Wirkung. In Ellas Nähe hat er alles, was er braucht. Doch kann er sich auf sie einlassen? Und will sie ihn um sich haben. Beide haben verletzte Seelen und doch sind die genau das, was der andere braucht….

Weiterlesen

Rezension: „Das kleine Hörbuch vom Innehalten“ von Danielle Marchant

Unser Alltag ist straff durchorganisiert, die To-Do-Liste ist lang und wird immer länger. Jeder erledigte Punkt bringt zwei neue. Und auch in der knapp bemessenen Freizeit macht sich Hektik breit: Haushalt, Besorgungen, Sport, Treffen mit Freunden, Freizeitstreß pur. Wann bleibt da noch Zeit zum Durchatmen? Kaum bis gar nicht. Und so stehen wir permanent unter Strom und sehnen uns gleichzeitig nach Pause und einem Moment Ruhe. Wer kennt das nicht?

Weiterlesen

Monatsrückblick: Oktober 2019

Ihr Lieben,

jetzt ist der Oktober auch vorbei. Nun geht es schon langsam Richtung Weihnachten. Ich habe schon mit den ersten Vorbereitungen angefangen. In diesem Jahr will ich die Vorweihnachtszeit unbedingt genießen. Das kam die letzten 2 Jahre nämlich viel zu kurz durch die ganzen persönlichen Umstrukturierungen in meinem Leben.

Im Oktober lag ich ziemlich flach und kam nicht ganz so zum lesen, wie ich eigentlich gelesen hätte (5 Bücher mit insgesamt 1.978 Seiten). Wie immer eigentlich…

Dove, Ella Fünf Wörter für Glück
Woolf, Marah Götterfunke 03 – Verlasse mich nicht
Poznanski, Ursula Erebos
Laure, Estelle Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance
Saxx, Sarah Extended Love: Ella & Jared

Weiterlesen

© 2019 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑