Der Bücher-Blog

Kategorie: Drama & Schicksal (Seite 1 von 9)

Rezension: „Kinderklinik Weißensee – Zeit der Wunder“ von Antonia Blum

[Leihexemplar]

Zum Inhalt:

Berlin 1911: Die beiden Waisenmädchen Marlene und Emma Lindow haben das große Glück, eine Ausbildungsstelle als Kinderkrankenschwester in der neu eröffneten Kinderklinik Weißenseeabsolvieren zu dürfen. Endlich ein Lichtblick für ihre Zukunft. Beide wollen ihr Bestes geben und die Arbeit erfüllt sie.

Marlene entdeckt, dass sich die Kinderheilkunde fasziniert und träumt vom Medizinstudium. Der junge Assistenzarzt Maximilian unterstützt sie tatkräftig und schleicht sich so in das Herz der jungen Frau. Doch Marlene ist in Augen seiner Eltern nicht standesgemäß…

Ihre Schwester Emma hingegen verliebt sich in den Melker Tomasz, der jedoch ein falsches Spiel mit ihr spielt. Doch trotz gebrochenem Herzen verliert Emma nie aus dem Blick, dass die Kinder in der Klinik ihr Ein und Alles sind und sie brauchen…

Weiterlesen

Rezension: „Ferne Ufer“ von Diana Gabaldon

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Inverness 1968. Claire, ihre Tochter Brianna und Roger recherchieren tagelang, um herauszufinden, ob Jamie Culloden überlebt hat und wo es hin verschlagen hat. Obwohl die Hoffnung sehr gering ist, gelingt es ihnen. Jamie liebt. In Edinburgh.

Claire fliegt zurück nach Amerika, löst ihren Hausstand auf, kündigt ihren Job im Krankenhaus. Wieder zurück in England steht ihr das Schwerste noch bevor: Der endgültige Abschied von Brianna. Doch die Sehnsucht nach Jamie lässt sie nicht los und so reist sie erneut zurück. Zurück nach Schottland ins 18. Jahrhundert. Rund 20 Jahre später steht sie Jamie wieder gegenüber und das Abenteuer beginnt…

Weiterlesen

Rezension: „All In: Zwei Versprechen“ von Emma Scott

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Jonah ist tot. Kacey hält es in Las Vegas nicht aus und flieht nach New Orleans. Ihren Lebensunterhalt verdient sie, in dem sie in kleinen Spelunken als Sängerin auftritt. Wirklich etwas mitkriegen tut sie nicht. Denn sie ist permanent betrunken. Alles macht keinen Sinn mehr. Denn Jonah ist nicht mehr da…

Theo liegt das Versprechen, das er Jonah auf dem Sterbebett gegeben hat, schwer im Magen. „Kümmere dich um Kacey. Liebe sie“. Es erscheint ihm unmöglich. Sie war die Liebe seines Bruders, auch wenn Theo sich von Anfang an selbst in sie verliebt hatte. Niemals hätte er seinem Bruder diese Liebe missgönnt.

Doch Kacey ist verschwunden. Er weiß nicht wohin. Als ihm der Zufall hilft, sie zu finden, ist es fast schon zu spät…

Weiterlesen

Rezension: „All In: Tausend Augenblicke“ von Emma Scott

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Kacey wurde von ihren Eltern mit 17 rausgeworfen und ist seitdem auf sich allein gestellt. Durch Zufall landet sie in einer Band. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Doch Kacey kommt damit nicht klar. Sie fühlt sich entwurzelt und niemandem zugehörig. Alkohol wird zum ständigen Begleiter…

Jonah ist Künstler. Seinen Brotjob führt er bei einer Limousinenvermietung aus. Als ihm nach einem Konzert Kacey in die Limousine stolpert, berührt ihn diese traurige junge Frau. Sie werden Freunde und verspüren alsbald tiefe Verbundenheit und fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Doch Jonah hat ein trauriges Geheimnis…

Weiterlesen

Rezension: „Unser Weg nach morgen“ von Jana Voosen

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Hamburg. Der zweite Weltkrieg steht bevor. Lilo, der jüngste Spross einer angesehenen Hamburger Kaufmannsfamilie verliebt sich unsterblich in etwas älteren Ludwig. Ludwig nimmt das junge Mädchen eines Abends mit zu einer Tanzveranstaltung der sogenannten „Swing Kids“. Lilo ist fasziniert von den Menschen, von der Musik, vom Tanzen und von Ludwig. Doch der Krieg rückt unvermeidlich näher und schon bald wird die junge Liebe überschattet. Ludwig wird an die Front geschickt und Lilo stellt fest, dass sie schwanger ist. Schwanger und unverheiratet. Sie kommt in ein Lebensbornheim und ist bald gezwungen, um ihre Tochter und ein freies Leben zu kämpfen…

Weiterlesen

Rezension: „Warten auf ein Wunder“ von Anna McPartlin

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Irland 1976: Die sechzehnjährige Catherine wird schwanger. Vom Sohn des Richters. Doch der Richter weiß den Skandal zu verhindern und sorgt dafür, dass das junge Mädchen in ein Heim für ledige Mütter gebracht. Dort geschehen schlimme Dinge und Catherine wird das Kind gegen ihren Willen weggenommen. Doch sie hört nie auf, um ihre Tochter zu kämpfen…

Irland 2020: Jede Woche trifft sich die Selbsthilfegruppe für Frauen, die nicht schwanger werden. Da ist Natalie, deren Lebensgefährtin keine Kinder will. Janet kommt über ihre Fehlgeburt nicht hinweg und Caroline will unbedingt nochmal eine IVF versuchen und setzt damit ihre Ehe aufs Spiel. Und dann ist da noch Ronnie. Lebenslustig. Sie verändert das Leben der anderen drei Frauen durch ihre direkte und empathische Art. Doch auch sie trägt ein trauriges Geheimnis mit sich…

Weiterlesen

Rezension: „Postscript – Was ich Dir noch sagen wollte“ von Cecelia Ahern

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Seit Gerrys Tod sind einige Jahre vergangen. Holly hat sich in ihrem neuen Leben ohne Gerry eingerichtet. Sie führt eine neue Beziehung und denkt über Zusammenziehen nach.

Doch dann bittet ihre Schwester sie für eine Aufzeichnung ihres Podcast über die Briefe von Gerry zu sprechen. Der Podcast wird ein großer Erfolg. Als der Club „P.S. Ich liebe Dich“ sie bittet, ihr beim Schreiben von Abschiedsbriefen an ihre Lieben zu helfen, werden die Erinnerungen an Gerry und das Jahr nach seinem Tod wieder allzu lebendig und drohen, ihr ruhiges Leben, ihre Beziehung und ihre Pläne ziemlich durcheinander zu wirbeln….

Weiterlesen

Rezension: „Gegen den bittersten Sturm“ von Brittainy C. Cherry

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Als Aaliyah – verkleidet als Rotkäppchen – auf einer Halloweenparty plötzlich Connor Roe, verkleidet als Captain America begegnet, beschließt sie, etwas völlig Verrücktes zu tun und die beiden ziehen gemeinsam durch die Stadt. Ohne sich ihren Namen zu verraten. Ohne die Telefonnummer auszutauschen. Denn wenn das Schicksal es will, werden sie sich wiedersehen.

Beide konnten einander nie vergessen und das Schicksal konnte es scheinbar auch nicht. Auf einer Veranstaltung begegnen sie sich wieder. Doch Aaliyah ist verlobt. Ausgerechnet mit dem Mann, den Connor zutiefst verabscheut…

Weiterlesen

Rezension: „Ein letztes Mal, für immer“ von Christelle Zaurrini

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt: Eigentlich wollte Amy mit Jared für immer glücklich sein. Doch dann änderte ein Schicksalsschlag alles. Und Jared lässt Amy jeden Tag dafür bezahlen. Amy verschwindet immer mehr in sich selbst. Bis irgendwann nichts mehr von ihr übrig ist.

Doch dann begegnet ihr Sean. Und plötzlich scheint das Leben einen Sinn zu haben. Doch Amy ist verheiratet. Sie kann Jared nicht verlassen. Zu gefährlich. Denn Jared ist unberechenbar. Doch Sean ist nicht bereit, die große Liebe seines Lebens aufzugeben…

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2022 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑