Buchspinat

Der Bücher-Blog

Kategorie: Liebe & Erotik (Seite 1 von 7)

Rezension: „Extended Trust: Charlotte & Trenton“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Charlotte hätte zu gerne einen richtigen Freund. Doch seit einem schrecklichen Erlebnis als Teenager kann sie es nicht ertragen, wenn ein Mann sich ihr körperlich nähert. Irgendwann kann sie diesen Zustand nicht mehr ertragen und beschließt Abhilfe zu schaffen. Sie will mit jemandem schlafen. Doch sie hat keinen Plan, wie sie das anstellen soll. Bis sie eines Tages bei einem Mädelsabend in einer Bar vom exklusiven Club „Extended“ erfährt. Ein Club, in dem Frauen mit Männern erotische Erlebnisse der besonderen Art erleben können. Plötzlich hat sie die Lösung ihres Problems gefunden. Einfach so. Meint sie. Doch dann begegnet sie Trenton, dem Besitzer vom „Extended“ und plötzlich wird alles noch viel komplizierter. Denn er lässt ihr Herz viel schneller schlagen …

Weiterlesen

Rezension: „Licht in tiefer Nacht“ von Nora Roberts

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Bodine lebt schon ihr ganzes Leben auf der Ranch ihrer Familie in Montana. Ein Leben ohne ihre Familie und die Pferde kann sie sich nicht vorstellen. Mittlerweile ist die die Ranch nicht mehr „nur“ eine Ranch, sondern verfügt auch über ein thematisch passendes Ferienresort. Während sich ihre Brüder um die Ranch kümmern, leitet Bodine das Ferienresort. Alles ist perfekt. Und dann kehrt auch noch Callen zurück. Einst ihre große Liebe während der Teenagerzeit, ist er zu einem äußerst attraktiven Mann herangewachsen, der beschlossen hat, diesmal die Anziehungskraft zwischen ihnen nicht zu ignorieren….

Also könnte das Leben auf der Bodine Ranch so idyllisch sein, doch ganz so ist es nicht. Vor 25 Jahren verschwand Bodine’s Tante Alice spurlos. Was niemand weiß, sie wurde entführt und erlebt seitdem ein wahres Martyrium. Doch dann gelingt ihr eines Tages die Flucht…

Weiterlesen

Rezension „Strange Heart – Grenzenlos“ von Samantha J. Green

Zum Inhalt:

Sandy hatte keine leichte Kindheit. Ihre Eltern starben viel zu früh bei einem Autounfall und ihre Adoptiveltern hätten besser kein Kind adoptieren sollten. Doch Sandy geht unbeirrt ihren Weg, bis sie eines Abends von einem Auto überfahren wird und nur knapp überlebt. Sie hadert damit, ein Spenderherz bekommen zu haben. Und auch damit, plötzlich auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Ihr Ziel ist es, so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kommen. Also beschließt sie, in dem besten Studio der Stadt beim „Sklaventreiber“ Mike zu trainieren, um endlich wieder auf ihren eigenen Beinen gehen zu können. Sie ahnt nicht, dass diese Entscheidung ihr Leben nochmal gehörig durcheinander wirbeln wird….

Weiterlesen

Rezension: „Brombeerfesseln“ von Tanja Russ

[als Werbung gekennzeichnet, da Blogverlinkung]

Zum Inhalt:

Lea ist seit einigen Jahren Single. Bislang war das auch immer ok, doch jetzt, kurz bevor sie 30 wird, sehnt sie sich doch nach einem Mann. Zumindest nach einer unkomplizierten Affäre, mit der sie ihre Fantasien im Bereich BDSM ausleben kann. Denn eigentlich wartet sie auf ihren Traumprinzen.

In einem BDSM-Internetforum trifft sie auf Lukas. Die beiden beginnen miteinander zu chatten und stellen schnell fest, dass sie auf einer Wellenlänge liegen. Sie treffen sich und niemand von ihnen kann das Knistern zwischen ihnen ignorieren. Lea willigt ein, seine Sklavin zu werden und für beide beginnt eine sehr intensive D/s-Beziehung. Lea verliebt sich in den charismatischen Lukas, doch sie weiß, dass die Beziehung ein Verfallsdatum hat. Im Vertrag stehen 6 Monate….

Weiterlesen

Rezension „Das Leben fällt, wohin es will“ von Petra Hülsmann

Zum Inhalt:

Das Leben von Marie gleicht einer Party: jeden Tag bis in die Puppen schlafen, gemeinsam mit ihren Freunden jeden Abend Hamburg unsicher machen, eine sporadische Bettgeschichte ohne Verbindlichkeit mit einem Bekannten…. Freiheit und Spaß ist das Motto in Maries Leben.

Das ändert sich plötzlich, als sie erfährt, dass ihre Schwester an Krebs erkrankt ist. Marie soll für sie einspringen und sich um beiden Kinder ihrer Schwester, deren Haushalt und die Leitung der familieneigenen Werft kümmern. Eigentlich hat Marie darauf keine große Lust, aber hängen lassen will sie ihre Schwester auch nicht. Also sagt sie zu – in dem Wissen, dass der äußerst attraktive Geschäftsführer Daniel ihr das Leben zur Hölle machen wird. Dabei ahnt sie nicht, dass diese Entscheidung ihr gesamtes Leben und ihre Sichtweise darauf komplett umkrempeln wird….

Weiterlesen

Rezension: „Pleasure Park“ von Sandra Henke

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Bevor Ally ihre Sandkastenliebe Kyle heiratet, beschließt sie, wenigsten einmal in ihrem Leben außergewöhnliche erotische Erfahrungen zu machen. Damit sie davon zehren kann in ihrer – voraussichtlich sehr langweiligen Ehe. Denn irgendwie ist zwischen Kyle und ihr die Luft raus. Doch vielleicht ist das normal und sonst verstehen sie sich doch gut….

Als Ally die Möglichkeit bekommt, einen Tag im absolut sündhaft dekadenten Pleasure Park zu verbringen, ist sie Feuer und Flamme. Alle möglichen Spielarten der Erotik kann dort von den Besuchern ausgelebt werden.

Im Pleasure Park angekommen, trifft sie auf Jonas, der ein gewaltiges Feuer in ihrem Inneren entfacht. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den Mann, der sie von einem Feuerwerk der Lust zum nächsten bringt. Doch was ist mit ihrem Verlobten Kyle?

Weiterlesen

Rezension: „Das Licht in meiner Dämmerung“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Eleonores Leben ist in großer Gefahr. Nur knapp ist sie ihren Entführern entkommen und hetzt nun in Todesangst durch den Wald. Ihre Entführer dicht auf den Fersen. Als sie am Ende ihrer Kräfte ist, trifft sie auf den Einsiedler Ethan. Der unfreundliche wirkend junge Mann nimmt sie widerwillig in seinem Baumhaus auf und versteckt sie vor ihren Entführern, die immer noch nach ihr suchen….

Doch Eleonore hat keine Angst vor Ethan. Auch wenn er abweisend wirkt, ist sie sich sicher, dass er im Herzen ein guter Mensch ist. Und ihr Eindruck täuscht nicht. Doch auch Ethan hat eine Vergangenheit und Schlimmes erlebt, was er niemals mit einem anderen Menschen teilen will. Doch langsam schleicht sich Eleonore in sein Herz. Werden die beiden es gemeinsam schaffen, die Dämonen der Vergangenheit zu besiegen?

Weiterlesen

Rezension: „Die Abrichtung“ von Alexandra Gehring

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Die Kinder sind aus dem Haus. Das Eheleben soll neu definiert werden. Saris Mann Sven gesteht seiner Frau, dass er ihre Ehe gerne mit BDSM erweitern würde. Er hat seine Frau in einem besonderen Club angemeldet. 10 Tage lang soll sie dort zu seiner devoten Lustsklavin ausgebildet werden und alle Fertigkeiten erlernen, die eine Sub können sollte. Sari willigt ein….

Weiterlesen

Rezension: „Zauber des Westens“ von Katie S. Farrell

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Jolene hatte es nicht leicht im Leben. sie hat früh ihre Eltern verloren und wuchs bei ihrer Großmutter auf. Nach dem Tod ihrer Großmutter übernimmt sie die Ranch und kämpft darum, die Ranch auf wirtschaftlich tragbare Beine zu bekommen.

Ihre große Liebe Raine ist weiter denn je für sie entfernt, denn er kämpft mit der Trennung von seiner Frau.

Als eine Gruppe traumatisierter Teenager auf der Ranch zur Ruhe kommen soll, überschlagen sich die Ereignisse. Ein Mord geschieht. Doch Jolene gibt nicht auf, mit Hilfe ihrer Freunde versucht sie, der Sache auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen

Rezension: „Wie die Erde um die Sonne“ von Brittainy C. Cherry

Zum Inhalt:

Lucy und ihre Schwester betreiben gemeinsam einen Blumenladen. Sie sind ein Herz und eine Seele. Schließich haben sie auch nur sich. Ihre Eltern sind verstorben, die älteste Schwester Jane hat ihnen schon vor langer Zeit den Rücken zugekehrt. Es war eine schwere Zeit, doch langsam geht es bergauf.

Bei einem großen Auftrag zu einer Beerdigung lernt Lucy Graham kennen. Irgendetwas an ihm fasziniert sie sehr. Doch – wie es der grausame Zufall will – ist er der Mann ihrer Schwester Jane. Als sie der hochschwangeren Jane begegnet, ist sie von ihrer Kaltherzigkeit und dem Hass, der in ihren Augen leuchtet, schockiert. Sie kann sich nicht erklären, warum Jane sie so sehr hasst.

Graham hatte keine leichte Kindheit. Offen gestanden ist der Tod seines Vaters eine Erleichterung. Menschen zu vertrauen, fällt ihm aufgrund seiner traumatischen Erfahrungen schwer. Hilfe anzunehmen auch. Er bleibt kalt und zurückhaltend. Immer.

Die quirlige Lucy fasziniert ihn.  So ein Mensch ist ihm noch nie begegnet. Doch natürlich ist sie Tabu. Selbstredend.

Als seine Tochter aufgrund vorzeitiger Wehen viel zu früh auf die Welt kommt und seine Frau ihn und seine Tochter einfach verlässt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als Lucy um Hilfe zu bitten. Und wie ein Wirbelwind fegt sie durch das Leben von ihm und seiner Tochter. Da wo ist, scheint die Sonne und Liebe ist förmlich greifbar. So sehr sich Graham auch dagegen wehrt, Lucy in sein Herz zu schließen, passiert genau das. Die drei wachsen zusammen. Sie werden eine Familie. Doch dann steht Janet wieder vor der Tür und will zurück….

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2019 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑