Der Bücher-Blog

Kategorie: Liebe & Erotik (Seite 1 von 12)

Rezension: „Gegen den bittersten Sturm“ von Brittainy C. Cherry

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Als Aaliyah – verkleidet als Rotkäppchen – auf einer Halloweenparty plötzlich Connor Roe, verkleidet als Captain America begegnet, beschließt sie, etwas völlig Verrücktes zu tun und die beiden ziehen gemeinsam durch die Stadt. Ohne sich ihren Namen zu verraten. Ohne die Telefonnummer auszutauschen. Denn wenn das Schicksal es will, werden sie sich wiedersehen.

Beide konnten einander nie vergessen und das Schicksal konnte es scheinbar auch nicht. Auf einer Veranstaltung begegnen sie sich wieder. Doch Aaliyah ist verlobt. Ausgerechnet mit dem Mann, den Connor zutiefst verabscheut…

Weiterlesen

Rezension: „Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ von Petra Hülsmann

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Ein knappes halbes Jahr nach der Trennung von ihrem Freund, ist Nele dabei, endlich wieder durchzustarten: ein neuer Job in der angesagtesten PR-Agentur der Stadt soll ihrer Karriere den nötigen Aufwind bieten und tatsächlich klappt der Start wirklich gut.

Ihr (überaus attraktiver und sympathischer) Chef Claas überträgt ihr die Verantwortung für eine PR-Kampagne eines Lokalpolitikers und Kandidat für das Bürgermeisteramt. Dazu muss sie mit Claas viel mehr zusammenarbeiten, als sie das will. Denn dummerweise macht seine Nähe ihr immer mehr Schmetterlinge im Bauch. Und das kann Nele gerade eigentlich überhaupt nicht gebrauchen….

Weiterlesen

Rezension: „Begierde“ von Lilly Grünberg

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Als Marc seine Stiefschwester Vicky nach vielen Jahren bei der Testamentseröffnung wiedersieht, sind die alten Gefühle für seine Stiefschwester sofort wieder da. Doch gleichzeitig stößt ihn ihr anbiederndes Gebaren bei Männern ab und er beschließt, ihr eine Lektion zu erteilen. Er lässt sie entführen und in ein Institut bringen, in dem junge Frauen zu devoten, willigen und gehorsamen Ehefrauen erzogen werden…

Weiterlesen

Rezension: „Ein letztes Mal, für immer“ von Christelle Zaurrini

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt: Eigentlich wollte Amy mit Jared für immer glücklich sein. Doch dann änderte ein Schicksalsschlag alles. Und Jared lässt Amy jeden Tag dafür bezahlen. Amy verschwindet immer mehr in sich selbst. Bis irgendwann nichts mehr von ihr übrig ist.

Doch dann begegnet ihr Sean. Und plötzlich scheint das Leben einen Sinn zu haben. Doch Amy ist verheiratet. Sie kann Jared nicht verlassen. Zu gefährlich. Denn Jared ist unberechenbar. Doch Sean ist nicht bereit, die große Liebe seines Lebens aufzugeben…

Weiterlesen

Rezension: „Brighter than light“ von Mica Healand

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Lis hat den Angriff auf ihre Person überlebt. Als sie erwacht, befindet sie sich in Kanada. Bei der Schwester von Carlos. Esmeralda hat damals den Mordversuch überlebt und versteckt sich nun seitdem.

Carlos will Lis aus der Schusslinie haben und sie ebenfalls verstecken und nicht mehr wiedersehen, damit sie aus dem Schussfeld ist. Denn er geht nicht mehr davon aus, den Kampf gegen seinen Vater zu gewinnen. Doch er hat die Rechnung ohne Lis gemacht, denn die tapfere junge Frau denkt nicht daran, ihren Liebsten allein gegen das Böse kämpfen zu lassen…

Weiterlesen

Rezension: „Fuck you Hope“ von Daniela Hartig

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Seit dem Abend an dem Storm erfahren hat, dass Floyd sie auf seiner Geburtstagparty vergewaltigt hat, sind einige Jahre vergangen. Storm ist aus seinem Leben verschwunden. Floyd ist abgestürzt. Wollte sein Leben beenden. Hat es nicht ertragen, Storm verloren zu haben.

Ein Unfall bringt ihn dazu, sein Leben zu überdenken. Er gibt seinem Leben eine neue Richtung. Kein Alkohol, keine Drogen, keine Frauen, kein Auto. Er studiert Sozialarbeit. Zieht aus. Leistet gemeinnützige Arbeit. Hofft, so seine Schuld abtragen zu können.

Als er einer Gruppe Kindern Schwimmunterricht gibt, traut er seinen Augen kaum. Storm begleitet die Kindergruppe. An ihrer Hand ein kleines Kind….

Weiterlesen

Rezension: „Slowly Love – Wenn Männer lieben lernen“ von Samantha J. Green

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Jensen genießt sein unabhängiges Leben. Chef einer erfolgreichen Firma. Gutaussehend. Die Frauen fliegen auf ihn. Jeden Tag kann er sich quasi aussuchen, mit wem er sich im Bett vergnügt. Die große Liebe war bislang nicht dabei.

Eines Morgens findet er ein neugeborenes Baby vor der Tür. Ein Zettel liegt anbei, auf dem sich der Hinweis befindet, dass das kleine Mädchen seine Tochter sei…

Sozialarbeiterin Lanette bekommt den Fall von Jensen und dem kleinen Findelkind zugeteilt. Durch die besondere Situation ist sie häufiger bei ihm, als es üblich ist. Die beiden kommen sich immer näher, doch das widerspricht dem Berufsethos und Lanette muss sich entscheiden zwischen dem Beruf, den sie liebt und dem Mann, dem es gelungen ist, ihr Herz zu öffnen…

Weiterlesen

Rezension: „Fuck you Love“ von Daniela Hartig

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Nach einer durchfeierten Nacht wacht Storm desorientiert auf. Schnell wird ihr klar, dass ihr vermutlich jemand K.O.-Tropfen in ihren Drink geschüttet hat. Doch was ist danach passiert? Sie hat eine schlimme Vermutung. Und jemanden in Verdacht. Doch ihre Erinnerung ist mehr als unscharf.

Floyd erinnert sich nicht mehr, was auf seiner Geburtstagparty geschehen ist. Er erinnert sich nur noch daran mit Storm Strip Poker gespielt zu haben. Danach Filmriss. Doch in ihm verbleibt ein ungutes Gefühl. Hat er ihr wirklich Gewalt angetan? Er muss rausfinden, was sie weiß. Es könnte sonst sein ganzes Leben zerstören.

Doch womit er nicht gerechnet hat: die unnahbare, nicht auf den Mund gefallene, toughe Storm berührt ihn. Sie blickt tiefer in seine Seele, als das je zuvor einem Menschen gelungen ist.

Doch was passiert, wenn seine Vermutung sich bewahrheitet? Wird er dann den einzigen Menschen verlieren, der ihm jemals etwas bedeutet hat?

Weiterlesen

Rezension: „Durch die kälteste Nacht“ von Brittainy C. Cherry

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Früher waren Kennedy und Jax beste Freunde, bis sie einander aus den Augen verloren.

Als Kennedy nach einem schlimmen Schicksalsschlag auf Bitten ihrer Schwester in ihre Heimat zurückkehrt, ist Jax ihr Nachbar. Und Kennedy braucht gerade jetzt dringend einen Freund…

Jax hat in seinem Leben nicht viel Glück gehabt. Am Tod seiner Mutter gibt er sich seit Jahren die Schuld. Er verwehrt sich jedes bisschen Glück. Denn das hat er nicht verdient. Er ist zum Einzelgänger mutiert. Doch dann purzelt Kennedy wieder in sein Leben und auch wenn Jax sich selbst nicht verzeihen kann, ist ihm klar, dass Kennedy ohne seine Freundschaft untergehen wird….

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2022 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑