Buchspinat

Der Bücher-Blog

Monat: März 2018

Rezension: „Gestalte Dein Journal mit der Bullet-Methode“ von Jasmin Arensmeier

Jedes Jahr erlebe ich das gleiche Drama: ich bin auf der Suche nach einem Kalender, der all meine Bedürfnisse erfüllt. Jedes Jahr stelle ich fest, dass es gute Kalender gibt, aber keinen der gleichzeitig alles abdeckt, was ich von DEM perfekten Kalender erwarte.

Was liegt also näher, als seinen eigenen Kalender zu gestalten, bzw. ein eigenes Bullet-Journal? Das kann ich ganz individuell zusammenbasteln – ganz so wie ich es brauche und haben möchte. Mit jeder Menge toller Listen, meinen Lieblingszitaten. Ein Tagebuch mit Kalender und noch vielem mehr.

Weiterlesen

Rezension: „Passwort zur Seele“ von Alexandra Gehring

Zum Inhalt: Melanie ist glücklich verheiratet. Ihr Mann sieht gut aus, ist beruflich und politisch erfolgreich und im Bett klappt es auch. Trotzdem fehlt ihr etwas. Als sie das erste Mal mit BDSM in Berührung kommt, wird ihr klar, dass sie darauf niemals mehr verzichten kann. Doch was passiert, wenn ihr Mann es herausfindet?

Zum Glück ist Melanie nicht allein. Ihre Freundin Daniela steht zu ihr, ist immer da für sie. Mit ihr kann sie all ihre Sorgen und Nöte, ihre Erlebnisse und glücklichen Momente teilen….

Weiterlesen

Buchmesse Leipzig: Zwei schöne Tage sind so schnell vorbei

Ihr Lieben,

in diesem Jahr war ich zum ersten Mal länger als einen Tag in Leipzig. Statt nur am Samstag, durfte ich in diesem Jahr auch am Freitag durch die Hallen schlendern. Es war toll. Okay, das Schneechaos hätte es nicht unbedingt gebraucht, aber die Hallen waren ja trocken und warm.

Freitag früh um kurz nach halb acht sind wir in Braunschweig losgefahren. Irgendwie war ich der Meinung, das wir 2,5 Stunden brauchen und war schon ein wenig geknickt, dass wir erst nach 10 ankommen… aber Pustekuchen…. wir waren viertel nach 9 da. Leipzig ist doch nicht so weit weg wie gedacht. Schön. Unterwegs fing es dann allerdings auch schon an zu schneien…

Weiterlesen

Rezension: „Wie die Stille unter Wasser“ von Brittainy C. Cherry

Zum Inhalt:

Maggie May ist in den besten Freund ihres Bruders verliebt, seit sie ihm mit sechs Jahren zum ersten Mal begegnet ist und er ihr ein Nachtlicht geschenkt hat, damit sie ruhig schlafen kann.

Als ihr mit zehn Jahren ein traumatisches Erlebnis widerfährt, dass sie verstummen lässt und sie dazu verdammt, für immer im Haus zu bleiben, ist er stets an ihrer Seite und verliebt sich in sie. Vermutlich war er es schon immer, doch es war ihm zuerst nicht bewusst. Doch Maggie May kann das Haus nicht verlassen. Und sie spricht niemals. Für Brooks ist das ok, er hört ihre Stimme auch in der Stille, doch irgendwann hat er mit seiner Band Erfolg und eine Tournee und ein Plattenvertrag stehen an. Maggie May lässt ihn gehen, schließlich hat er ein Recht auf sein eigenes Leben. Doch lieben wird sie ihn immer …. Und er sie…

Weiterlesen

Rezension: „Silberschwingen Band 1: Erbin des Lichts“ von Emily Bold

Zum Inhalt: Der 15jährigen Thorn geht es ziemlich gut. Niemals war es für sie ein Problem, dass sie adoptiert ist. Sie hat tolle Freundinnen, mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder verbindet sie ein inniges Verhältnis, das Leben ist super. Denkt sie.

Doch eines Tages, als sie von unerklärlichen Schmerzen heimgesucht wird, erfährt sie Unglaubliches: Sie ist das Kind eines Menschen und einer Silberschwinge: ein sogenanntes Halbwesen, das überhaupt nicht existieren dürfte.

Riley, der Junge aus ihrer Klasse, den sie nie wirklich beachtet hat, erklärt ihr, dass er zu ihrem Schutz da ist und sie in großer Gefahr schwebt. Der Clan der Silberschwingen wird sie jagen und vernichten wollen….

Weiterlesen

Monatsrückblick: Februar 2018

Ihr Lieben,

sehnt Ihr Euch auch so sehr nach den ersten warmen Frühlingstagen?  Ich kann es mittlerweile überhaupt nicht mehr erwarten, meine Wintersachen in den Schrank zu packen und endlich draussen die warmen Sonnenstrahlen auf meiner Haut zu spüren. Ich hoffe sehr, dass es bald soweit ist.

Den Februar habe ich ja zur Hälfte am Meer verbracht, die Kinder und ich haben uns eine Auszeit genommen und wir durften 3 Wochen in einer Kureinrichtung an der Ostsee verbringen. Das war richtig schön, es hat uns gutgetan und ich bin zur Ruhe gekommen.

Und ich hatte Zeit und Ruhe, um zu lesen (nicht ganz so viel, wie ich dachte, aber immerhin mehr als die letzten Monate…) Weiterlesen

© 2018 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑