Der Bücher-Blog

Kategorie: Sachbuch (Seite 1 von 3)

Rezension: „Trotzdem“ von Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

Seit Mitte März ist die Welt im absoluten Ausnahmezustand. Die Pandemie SARS-Co V-2 hält uns alle in Atem. Und natürlich stellt sich die Frage, ob dieser SHUTDOWN und der massive Eingriff in unsere persönlichen Grundrechte gerechtfertigt ist.

Die beiden Juristen und Autoren Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge lassen uns mit „Trotzdem“ an ihrem Mailaustausch vom 30.03.2020 und an ihren Gedanken dazu teilhaben…

Weiterlesen

Rezension: „Do ist yourself #einfach_plastikfrei_leben“ von Charlotte Schüler

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Schon seit längerem mache ich mir gemeinsam mit den Kindern Gedanken, wie wir unseren Plastikverbrauch senken können. Einiges haben wir bereits umgesetzt, aber nun gab es einen Punkt, an dem wir mit unseren Ideen am Ende waren. Trotz dem Gefühl, dass unsere Umstellung bisher gefühlt noch nicht ausreichend ist.

Nun ist vor einigen Tagen bei uns das Buch „Do it yourself # Einfach plastikfrei leben“ von Charlotte Schüler eingezogen und enthält eine Menge neuer und inspirierender Ideen.

Weiterlesen

Rezension: „Weil jeder Tag besonders ist“ von Biyon Kattilathu

Irgendwann vor ungefähr 3,5 Jahren – gerade als mein Leben komplett im Umbruch war – bin ich im Internet über die Videos von Biyon Kattilathu gestolpert. Normalerweise schaue ich mir so gut wie nie irgendwelche Videos an, aber diesmal war das anders. Und die Dinge, die dieser sympathische – und machen wir uns nichts vor – gutaussehende Inder erzählte, berührten mich tief. Sie brachten mich dazu, über meine Leben, über die Menschen in meinem Leben, über die Träume und Wünsche, die ich noch hatte und über die vielen Veränderungen, die gerade anstanden, nachzudenken. Und wichtige Veränderungen anzustoßen.

Weiterlesen

Rezension: „Happy at Home“ von Clea Shearer & Joanna Teplin

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt: Endlich Platz in den eigenen 4 Wänden. Alles ordentlich und übersichtlich. Wer träumt nicht davon? Also beschließt man, mal wieder gründlich auszumisten. Doch oftmals fehlt es am System und man verzettelt sich. Die Lust am Aufräumen verflüchtigt sich. Doch das muss nicht sein. „In Happy at Home“ nehmen uns die beiden Aufräumexpertinnen und Autorinnen mit zu ihren verschiedenen Aufräumprojekten und lassen uns an ihren Ideen, Vorschlägen und Ergebnissen teilhaben.

Weiterlesen

Rezension: „Das Universum steht hinter Dir“ von Gabrielle Bernstein

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Jeder von uns erlebt in seinem Leben Situationen, die uns über den Kopf wachsen, die uns hoffnungslos erscheinen, uns ängstigen oder traurig machen. Der stressige Alltag, das Gefühl, es allen recht machen zu müssen oder zu wollen und eine permanente Erreichbarkeit tun ihr Übriges dazu.

Manchmal müssen wir uns auf unser Inneres besinnen, uns vom stressigen Alltag zurückziehen. Unseren Sorgen und unserem Kummer Gehör schenken und versuchen, uns auf die Dinge zu berufen, die uns Halt und Zuversicht schenken. Das ist manchmal gar nicht so leicht.

Weiterlesen

Rezension: „Das kleine Hörbuch vom Innehalten“ von Danielle Marchant

Unser Alltag ist straff durchorganisiert, die To-Do-Liste ist lang und wird immer länger. Jeder erledigte Punkt bringt zwei neue. Und auch in der knapp bemessenen Freizeit macht sich Hektik breit: Haushalt, Besorgungen, Sport, Treffen mit Freunden, Freizeitstreß pur. Wann bleibt da noch Zeit zum Durchatmen? Kaum bis gar nicht. Und so stehen wir permanent unter Strom und sehnen uns gleichzeitig nach Pause und einem Moment Ruhe. Wer kennt das nicht?

Weiterlesen

Rezension: 007 XXS: James Bond „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ von Danny Morgenstern

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Danny Morgenstern ist nicht nur Autor, Verleger, Tanzlehrer, Knigge-Trainer & Moderator. Auch im Fernsehen ist er mittlerweile (zumindest auf dem Fahrrad) kein Unbekannter mehr. Aber nicht nur das.

Nein, der 40jährige Tausendsassa gilt schon seit vielen Jahren auch als Deutschlands führendster James Bond Experte. Schon seit frühester Kindheit war er von dem Geheimagenten und dessen Abenteuern fasziniert. Das hat auch mit dem Alter nicht abgenommen. Im Gegenteil. In seinem mittlerweile zehnten James Bond Band der XXS-Reihe überrascht er den Leser in diesem Jahr mal wieder mit bisher unbekannten Fakten und Bildern zum 50jährigen Jubiläum von „Im Geheimnis Ihrer Majestät. In gewohnt detailverliebter Art lässt uns Danny Morgenstern an der Entstehungsgeschichte des Filmes teilhaben und hat auf den 316 Seiten ein Wahnsinnsspektrum an geballtem Wissen zu diesem und anderen James Bond Filmen & Büchern vereint. Sei es das Erscheinungsjahr, der englische Originaltitel, Unterschiede zwischen Buch und Film oder unterhaltsame Anekdoten & Nennung dramatischer Ereignisse rund um den Filmdreh. Das Buch lässt keinerlei Informationen vermissen.

Weiterlesen

Rezension: „Low Carb typgerecht express“ von Marina Lommel

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Gesunde und bewusste Ernährung ist immer mehr im Kommen. Doch meist fehlt die Zeit, um eine Diät oder Ernährungsumstellung längere Zeit durchzuhalten. Abgesehen davon ist es schwer, sich aus der Vielfalt der verschiedenen Ernährungsprogramme das

Low Carb ist eine der Ernährungsform, die sich derzeit großer Popularität erfreut und eine Vielzahl abwechslungsreicher Rezepte bietet.

Weiterlesen

Rezension: „Danke liebes Universum“ von Anjana Gill

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Das positive Denken das Leben beeinflusst, ist für die meisten Menschen nichts Neues. Doch dass man sich seine Wünsche direkt beim Universum erfüllen lassen kann, klingt für viele Menschen utopisch.

Dabei ist es so einfach. Wie oft hat man es schon erlebt. Man formuliert einen Satz. Meist in einer negativen Form und „zack“ trifft es zu. Dann hadert man mich sich und seinem „Pech“. Dabei hat man genau das beim Universum bestellt. Man hat diese Gedanken, dass dieses oder jenes eben NICHT klappt und dann hat es eben auch nicht und man sagt „Hab ich ja gleich gewusst“.

Aber es funktioniert auch andersrum. Wünsche, die positiv formuliert werden, werden genauso vom Universum erfüllt. Man muss nur sein Herz offenlassen.

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2020 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑