Buchspinat

Der Bücher-Blog

Kategorie: Rezensionen (Seite 1 von 24)

Rezension: „Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance“ von Estelle Laure

Zum Inhalt:

An manchen Tagen weiß Lucille nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Seitdem ihr Vater verschwunden ist und ihre Mutter Lucille und ihre kleine Schwester Wrenni von einem Tag auf den anderen verlassen hat, versucht die Siebzehnjährige, sich und ihre Schwester über Wasser zu halten. Doch langsam wird das Geld knapp und Nachbarn und Schule stellen Fragen. Lucille braucht einen Job. Dringend. Denn ob ihre Mutter jemals zurückkommen wird ist mehr als fraglich.

Ihre beste Freundin und deren Zwillingsbruder Digby unterstützen Lucille so gut sie können. Lucille liebt Digby schon, seit sie denken kann. Doch er ist bereits seit Jahren vergeben. Und noch mehr Gefühlschaos kann sie sich gerade nicht leisten. Aber sie hat keine Wahl….

Weiterlesen

Rezension: „Träume sind aus Zimt und Zucker“ von Heidi Swain

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

Seit der Trennung von ihrer großen Liebe Steve hat sie es nicht mehr in ihrer Heimatstadt Wynbridge ausgehalten. Doch nun brauchen ihre Freundinnen ihre Hilfe. Also kehrt Ruby zurück, um die Betreiberinnen des „Kirschblütencafès“ auf dem kleinen Markt des Ortes tatkräftig zu unterstützen. Wohlwissend, dass Steve mit seiner Familie seinen Marktstand direkt nebenan haben wird. Eigentlich ist Ruby der Meinung, dass sie über ihn hinweg ist. Und überhaupt wird sie kurz nach Weihnachten sowieso ihre große Reise rund um die Welt antreten. Doch die Begegnung mit Steve bringt ihren Entschluss kräftig ins Wanken…

Weiterlesen

Rezension: „Götterfunke 03 – Verlasse mich nicht“ von Marah Woolf

Zum Inhalt:

Die große Schlacht ist vorbei. Agrios hat gewonnen. Agrios hat Zeus entmachtet und Mytikas abgeriegelt.

Cayden hat den Angriff von Agrios schwer verletzt überlebt. Er bittet Jess um Verzeihung, doch Jess kann ihm nicht verzeihen, obwohl sie ihn immer noch liebt. Doch er braucht ihre Hilfe, denn an seine nun menschliche Gestalt ist er nicht gewöhnt.

Zeus bittet Jess um Hilfe. Sie ist die einzige, die noch nach Mytikas kann. Und die einzige, die die Welt der Götter und Menschen noch retten kann. Den Gaia und Agrios wollen alles zerstören…

Weiterlesen

Rezension: „Erebos 2“ von Ursula Poznanski

Zum Inhalt: 10 Jahre ist es her, seit Erebos verschwunden ist. Nick studiert in London und finanziert sich das Studium mit Fotojobs. Er hat eine Freundin, alles ist prima. Doch dann – auf dem Weg zu einem Hochzeitsshooting taucht plötzlich eine neue App auf seinem Handy auf. Eine App, deren Symbol ihm mehr als nur bekannt vorkommt. Erebos ist zurück und es will Nick als Spieler haben. Die neuste Technik und noch mehr Möglichkeiten, ihren Usern das Leben zur Hölle machen. Nick will nicht mitspielen, doch er hat keine Wahl, denn Erebos zeigt ihm sehr schnell, dass jede Weigerung Erebos Wünsche zu erfüllen, sein Leben zur Hölle machen können….

Weiterlesen

Rezension: „Schattendämmerung“ von Nora Roberts

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

13 Jahre sind ins Land gegangen, seit Lara mit ihrer ungeborenen Tochter vor ihren Verfolgern geflohen ist. Fallon ist zu einem jungen hübschen Mädchen herangewachsen. Gemeinsam mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und ihren Brüdern lebt sie ein zurückgezogenes – fast schon idyllisches – Leben auf der Farm. Doch die Ruhe trügt. Niemand in ihrer Familie kann vergessen, dass Fallon „Die Eine“ ist. Die Eine, die die Welt vom Bösen befreien wird. An ihrem 13. Geburtstag muss sie gehen. Das weiß sie. Zu Mallick, der geschworen hat, sie für immer mit seinem Leben zu beschützen. Um zu lernen. Zu lernen, wie man das Böse besiegt und eine Kriegerin wird….

Weiterlesen

Rezension: „Extended Love – Ella & Jared“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

Ella kann es nicht fassen. Nicht nur, dass ihre Karriere als Modedesignerin gerade komplett zum Erliegen kommt, nein, sie findet auch noch heraus, dass ihr Freund seit langer Zeit verheiratet ist und Vater von drei Kindern. Ellas Leben stürzt wie ein Kartenhaus zusammen. Sie bricht alle Zelte in L.A. ab und geht zurück zu ihrem Bruder Trenton nach New York. Mit seiner Hilfe findet sie ein Zimmer in einer WG und bald geht es auch beruflich wieder bergauf. Und dann lernt sie Jared kennen. Einer der Fellows von Trenton und der Bruder ihrer Mitbewohnerin. Und zwischen ihr und Jared knistert es ganz gewaltig. Doch kann sie jemals wieder einem Mann vertrauen?

Jared kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Seit seine große Liebe Hannah ums Leben gekommen ist, betäubt er sich mit Arbeit und Sex. Da kommt ihm der Job als Fellow in Trentons Club mehr als gelegen. Doch seit er Ella kennt, verfehlen Arbeit und Sex ihre Wirkung. In Ellas Nähe hat er alles, was er braucht. Doch kann er sich auf sie einlassen? Und will sie ihn um sich haben. Beide haben verletzte Seelen und doch sind die genau das, was der andere braucht….

Weiterlesen

Rezension: 007 XXS: James Bond „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ von Danny Morgenstern

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Danny Morgenstern ist nicht nur Autor, Verleger, Tanzlehrer, Knigge-Trainer & Moderator. Auch im Fernsehen ist er mittlerweile (zumindest auf dem Fahrrad) kein Unbekannter mehr. Aber nicht nur das.

Nein, der 40jährige Tausendsassa gilt schon seit vielen Jahren auch als Deutschlands führendster James Bond Experte. Schon seit frühester Kindheit war er von dem Geheimagenten und dessen Abenteuern fasziniert. Das hat auch mit dem Alter nicht abgenommen. Im Gegenteil. In seinem mittlerweile zehnten James Bond Band der XXS-Reihe überrascht er den Leser in diesem Jahr mal wieder mit bisher unbekannten Fakten und Bildern zum 50jährigen Jubiläum von „Im Geheimnis Ihrer Majestät. In gewohnt detailverliebter Art lässt uns Danny Morgenstern an der Entstehungsgeschichte des Filmes teilhaben und hat auf den 316 Seiten ein Wahnsinnsspektrum an geballtem Wissen zu diesem und anderen James Bond Filmen & Büchern vereint. Sei es das Erscheinungsjahr, der englische Originaltitel, Unterschiede zwischen Buch und Film oder unterhaltsame Anekdoten & Nennung dramatischer Ereignisse rund um den Filmdreh. Das Buch lässt keinerlei Informationen vermissen.

Weiterlesen

Rezension: „Fünf Wörter für Glück“ von Ella Dove

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt: Heidi hat einen Plan für ihr Leben: Sie möchte ganz unbedingt eine berühmte Schauspielerin werden. Bis es soweit ist, hält sie sich mit kleinen Statistenrollen und ihrem Job in einer Bar über Wasser. Sie ist definitiv kein Kind von Traurigkeit. Doch eines Tages erleidet sie beim Joggen einen schweren Unfall und in ihrem Leben ist plötzlich alles anders. In der Rehaklinik soll sie wieder ins Leben zurückfinden, doch eigentlich will Heidi nur noch aufgeben. Doch ihre Zimmernachbarin, die 80jährige Maud belehrt sie eines Besseren….

Weiterlesen

Rezension: „Das Leben in meinem Sinn“ von Susanna Ernst

Zum Inhalt:

Ben ist Schauspieler. Eigentlich am Theater. Doch als ihm sein bester Freund eine Hauptrolle in einer neuen Fernsehserie anbietet, nimmt er das Angebot an. Nur kein Leerlauf. Denn dann müsste er sich damit auseinandersetzen, dass er seine große Liebe durch ein tragisches Unglück für immer verloren hat.

Sarah Pace ist eine berühmte Schauspielerin. Doch gleichzeitig ist sie Mutter einer kleinen Tochter. Als ihr die weibliche Hauptrolle in einer Fernsehserie angeboten wird, nimmt sie an. Denn dann kann sie viel mehr Zeit mit ihrer kleinen Tochter verbringen.

Als Sarah und Ben sich gegenüberstehen, spüren beide, dass zwischen ihnen mehr ist, als nur ein kollegiales Verhältnis. Doch Sarah ist verlobt und Ben möchte die unsichtbare Grenze nicht übertreten, egal wie sehr er Sarah liebt. Doch das Knistern zwischen den Beiden wird immer größer und dann geschieht etwas, dass alles durcheinander bringt…

Weiterlesen

Rezension: „Der Himmel kann warten“ von Sofie Cramer

Zum Inhalt:

Seit frühster Kindheit ist Lilly herzkrank. Nur ein Spenderherz kann das junge Mädchen noch retten. Oftmals leidet sie unter ihrer Situation. Eines Tages stolpert sie im Forum „Last Exit“ über einen Beitrag von „Alleszerstörer“, der sie berührt. Kurzerhand antwortet sie auf seinen Beitrag…

Seit dem Tod seines Bruders lebt Len sehr zurückgezogen. Sein einziger Lebensinhalt ist die Arbeit in seiner Ausbildungswerkstatt. Am liebsten würde er mit seinem Leben Schluss machen. Doch eines Tages antwortet ihm jemand auf seinen Beitrag im Forum…

Len und Lilly – nur durch Zufall begegnen sie sich, doch dieser Zufall ändert für einen kurzen Augenblick ihr Leben….

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2019 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑