Der Bücher-Blog

Kategorie: Rezensionen (Seite 1 von 33)

Rezension: „Klugscheißer Supreme“ von Thorsten Steffens

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Timo hat endlich das Studium beendet. Nun steht das (oftmals gefürchtete) Referendariat an. Und obwohl er durch die Abendschule Erfahrungen im Unterrichten hat, steht er nun wieder vor jeder Menge Herausforderungen. Es ist nicht so einfach, im Kollegium und vor allem bei den Schülern zu bestehen. Doch Timo wäre nicht Timo, wenn er aufgeben würde…

Weiterlesen

Rezension: „Ich brenne für dich“ von Tehereh Mafi

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Die Rebellen von Omega Point verlieren die Schlacht gegen das Reestablishment. Der Stützpunkt wird zerstört.

Juliette überlebt den Mordversuch von Anderson. Warner rettet sie vor dem sicheren Tod und versteckt sie auf seinem Militärstützpunkt. Er gesteht ihr seine wahren Gefühle und Motive und bittet sie, gemeinsam mit ihm gegen das Reestablishment zu kämpfen. Als neue Anführerin. Doch erstmal muss Juliette rausfinden, ob ihre Freunde überlebt haben…

Weiterlesen

Rezension: „Mondblüte“ von Nora Roberts

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Breen Kelly fühlt sich schon ihr ganzes Leben lang mittelmäßig. Besonders seit ihr Vater die Familie verlassen hat. Auch finanziell sieht es mehr schlecht als recht aus. Zum Glück hat sie ihren besten Freund Marco. Mit ihm ist die Welt ein besserer Ort.

Durch einen Zufall erfährt sie jedoch, dass ihre Mutter sie all die Jahre angelogen hat. Sie ist weder mittelmäßig noch arm. Ihr Vater hat ihr jeden Monat Geld geschickt, dass ihre Mutter unterschlagen hat. Sie beschließt, nach Irland zu reisen um ihren Vater und seine Familie zu suchen. Und ahnt nicht, dass sie sich auf ein wahrlich magisches Abenteuer begibt….

Weiterlesen

Rezension: „Das Tor zum Garten der Zambranos“ von Gudrun Pausewang

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Südamerika. Der 9jährige Angelito kämpft ums Überleben. Er ist ganz auf sich allein gestellt. Kein Zuhause. Niemanden, der sich um ihn kümmert und sorgt. Er bettelt sich sein Essen zusammen, versucht irgendwie, zu überleben. Keine Schulbildung. Keine Chance, diesen Weg jemals zu verlassen.

Durch Zufall lernt er den gleichaltrigen Gregorio kennen. Gregorio lebt in einem wunderbaren Zuhause. Darf zur Schule gehen. Hat ein weiches Bett. Genug zu Essen. Dienstboten. Saubere Kleidung.

Doch er hat keine Freunde. Und irgendetwas an Angelito gefällt ihm sehr. Also beschließen Gregorios Eltern, Angelito bei sich aufzunehmen. Doch Angelito kann seine Herkunft nicht verleugnen. Das wird eines Tages zum Problem…

Weiterlesen

Rezension: „All das Ungesagte zwischen uns“ von Colleen Hoover

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Das beschauliche Leben von Morgan endet jäh: Gestern hat sie noch zusammen mit ihrem Mann, ihrer Tochter, ihrer Schwester und deren Verlobten ihren Geburtstag gefeiert. Einen Tag später steht sie vor den Trümmern ihres Lebens. Ihr Mann und ihre Schwester sind bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Als ihr bewusst wird, dass die beiden eine Affäre miteinander hatten, beschließt sie, ihrer Tochter Clara nichts davon zu verraten, um sie zu schützen. Doch sie ahnt nicht, dass dieser Entschluss ihr fast noch die Tochter nimmt…

Weiterlesen

Rezension: “ Don’t kiss your boss“ von Sarah Saxx

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Schon lange schwärmt Joleen Turner für Mason Collins. Dummerweise ist er ihr Boss und sie liebt ihren Job. Trotzdem würde sie alles dafür geben, ihm nah zu sein.

Mason liebt sein Leben. Er ist erfolgreich, gutaussehend, reich und kann sich jeden Abend eine andere hübsche Frau fürs Bett aussuchen. Daran soll sich bloß nichts ändern. Das Leben ist so perfekt für ihn.

Doch dann trifft er eines Abends zufällig Joleen in der Disko und so bieder sie auch im Büro zu sein scheint – abends scheint sie ein ganz anderer Typ Frau zu sein. Mason ist fasziniert und will sie unbedingt in sein Bett bekommen. Dich Joleen will eine richtige Beziehung und so ist der Konflikt vorprogrammiert….

Weiterlesen

Monatsrückblick: Juli 2021

Ihr Lieben,

nun ist bereits August. Die Zeit rast und ich komme irgendwie nicht hinterher und habe das Gefühl, überhaupt nicht durchatmen zu können. Hier steht jetzt ja schon bald der Herbst wieder in den Startlöchern und ich bin noch nicht einmal im Sommer angekommen. Aber in 10 Tagen habe ich endlich Urlaub und hoffe sehr, dass ich dann mal durchatmen kann…

Obwohl es vermutlich ein sehr ruhiger Urlaub wird. Hier steigen die Inzidenzen. Ich habe nichts gebucht, obwohl die Kids und ich dringend mal wieder einen Tapetenwechsel brauchen würden. Das Jahr hat uns allen viel abverlangt bisher…

Im Juli sind auch nur 2 Bücher bei mir eingezogen:

Weiterlesen

Rezension: „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ von Brittainy C. Cherry

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Eleanor bekommt eine Stelle als Kindermädchen bei einer reichen Familie. Sie ahnt nicht, dass ihr Boss der Mensch ist, der als Teenager ihre erste große Liebe war. Und den sie nie vergessen hat.

Doch der Mann, zu dem er geworden ist, kennt sie nicht. Nichts scheint mehr übrig zu sein, von dem Jungen, der ihr einst die Welt bedeutet…

Greyson braucht wieder eine neue Nanny für seine Kinder. Seit dem Tod seiner Frau kämpft er mit Selbstvorwürfen und ist nicht in der Lage, sich wirklich selbst um seine Kinder zu kümmern. Zu tief sitzt der Schmerz und der Selbsthass. Doch die meisten Nannys genügen seinen Ansprüchen nicht.

Dann steht plötzlich Eleanor vor ihm. Er weiß sofort, wen er vor sich hat. Doch lässt er seine einst beste Freundin und große Liebe nicht an sich heran. Denn neues Glück verdient er nicht…

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2021 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑