Der Bücher-Blog

Kategorie: Krimi & Thriller (Seite 1 von 2)

Rezension: „Blutlauf – Jogge nie allein!“ von Danny Morgenstern

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Kommissar Oliver Borg hat das Gefühl, dass sein Leben gerade gegen die Wand fährt. Seine Frau ist ausgezogen und will die Scheidung. Den gemeinsamen Sohn hat sie mitgenommen. Seine Arbeit macht ihm keinen Spaß mehr und seine Abende verbringt er damit, allein Zuhause Alkohol zu trinken und über den Sinn des Lebens zu sinnieren. Keine gute Perspektive.

Als ein Jogger verschwindet und und sich von ihm zunächst nur einzelne Körperteile wieder anfinden, muss Kommissar Borg aus dieser Lethargie auftauchen. Alsbald wird ihm aber klar: Ein Serienkiller treibt in Braunschweig sein Unwesen und dieser Fall bringt Borg und sein Team an ihre Grenzen….

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „Leere Herzen“ von Juli Zeh

[Büchereiexemplar]

Zum Inhalt:

Braunschweig in naher Zukunft. Britta – offiziell erfolgreiche Heilpraktikerin – ist von der Politik und der Gesellschaft desillusioniert. Dennoch führt sie eigentlich ein gutes Leben. Verheiratet, mit Mann und Kind in einem wunderschönen Eigenheim lebend. Keine finanziellen Sorgen. Die Praxis mit Geschäftspartner Babak läuft gut. Auch wenn das, was tatsächlich in der Praxis geschieht nur bedingt damit zu tun hat, das Leben der Klienten zu verbessern. Denn hinter der Fassade lauert das einträgliche Geschäft mit dem Tod…

Weiterlesen

Rezension: „Schattenspieler“ von Michael Römling

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Berlin 1945: Die letzten Kriegstage stehen an. Die Kapitulation steht unmittelbar bevor. Die Stadt ist von dem Chaos der letzten Bombardements gezeichnet.

Leo, ein jüdischer Junge, der die letzten Jahre versteckt überleben konnte und Friedrich begegnen sich zufällig. Beide sind zufällig auf ein Geheimnis über einen Schatz gestoßen, dass sie nicht mehr loslässt. Die beiden Jungen freunden sich an und machen sich auf die Jagd nach dem Schatz, der sich irgendwo in Berlin befinden soll. Doch die SS will den Schatz auch und so beginnt eine spannende Jagd durch das zerstörte Berlin….

Weiterlesen

Rezension: „Escape Room – Es gibt kein Entkommen“ von Maren Stoffels

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Es sollte ein toller Abend werden. Die vier Teenager Alissa, Milas, Sky und Mina wollen ein Abenteuer in einem Escape Room erleben. Doch schon kurz nachdem die Tür hinter ihnen ins Schloss fällt, wird ihnen klar, dass das hier nicht nur einfach ein Abenteuer ist. Es ist tödlicher Ernst. Denn irgendwer hat es auf die Vier abgesehen. Und die Uhr tickt…

Weiterlesen

Rezension: „Verity“ von Colleen Hoover

Zum Inhalt:

Das Leben von Autorin Lowen ist sehr trostlos. Beruflich dümpelt alles so vor sich hin. Wirklicher Erfolg will sich nicht einstellen. Dementsprechend knapp bemessen sind ihre Finanzen.  Seit dem Tod ihrer Mutter nochmal um einiges mehr. Dabei war das Verhältnis zwischen ihnen nie besonders liebevoll. Im Gegenteil.

Doch nun flattert ihrem Literaturagenten ein grandioses Angebot ins Haus. Lowen soll die Buchreihe der erfolgreichen Autorin Verity Crawford beenden, die seit einem Unfall indisponiert ist.

Zuerst zögert Lowen. Sie will nicht annehmen. Doch Veritys Ehemann Jeremy unterbreitet ihr ein Angebot, dass sie nicht ablehnen kann. Sie nimmt an und reist zum Familiensitz der Familie Crawford, um die Unterlagen zu sichten und ein erstes Manuskript zu erarbeiten. Und ahnt nicht, dass sie im Haus der Familie Crawford eine furchtbare Entdeckung machen würde…

Weiterlesen

Rezension: „Body Farm“ von Danny Morgenstern / Dan Braun

[Werbung / Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Universitätsprofessor Professor Logan bekommt von einer renommierten Braunschweiger Firma ein Angebot, von dem er schon sein ganzes Leben lang träumt: Forschung an Leichen auf der Bodyfarm des Unternehmens.

Natürlich willigt er ein. Ohne zu ahnen, dass diese Entscheidung nicht unbedingt seine beste Entscheidung ist und sein Leben nun albtraumhafte Ausmaße nehmen wird….

Weiterlesen

Rezension: „Ein Wort, um Dich zu retten“ von Guillaume Musso

[Werbung / Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Vor 20 Jahren hat der erfolgreiche Schriftsteller Nathan Fawles von einem Tag auf den anderen seine Karriere beendet und sich auf die kleine französische Insel Beaumont zurückgezogen. Jedweden Kontaktversuch von anderen Menschen hat er konsequent ignoriert.

Doch dann geschieht ein Mord auf der Insel und der Journalistin Mathilde Monney gelingt es mit einem Trick, Kontakt zu dem einsiedlerischen Fawles zu bekommen. Sie dringt in seine Vergangenheit ein und plötzlich verbindet beide ein grausames Geheimnis aus der Vergangenheit…

Weiterlesen

Rezension: „Erebos 2“ von Ursula Poznanski

Zum Inhalt: 10 Jahre ist es her, seit Erebos verschwunden ist. Nick studiert in London und finanziert sich das Studium mit Fotojobs. Er hat eine Freundin, alles ist prima. Doch dann – auf dem Weg zu einem Hochzeitsshooting taucht plötzlich eine neue App auf seinem Handy auf. Eine App, deren Symbol ihm mehr als nur bekannt vorkommt. Erebos ist zurück und es will Nick als Spieler haben. Die neuste Technik und noch mehr Möglichkeiten, ihren Usern das Leben zur Hölle machen. Nick will nicht mitspielen, doch er hat keine Wahl, denn Erebos zeigt ihm sehr schnell, dass jede Weigerung Erebos Wünsche zu erfüllen, sein Leben zur Hölle machen können….

Weiterlesen

„Das Zukunftsspiel“ von Martin Matheo

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt: Als ihr Mann ihr eröffnet, dass er eine andere Frau liebt, fällt Veronika aus allen Wolken. Neben dem existentiellen Scherbenhaufen ihres Lebens, ist sie nun auch emotional angeschlagen. Ihr Selbstbewusstsein hat einen ziemlichen Dämpfer erlitten.  Zum Glück hat sie eine beste Freundin, die es versteht, Veronika abzulenken. Auf einem ihrer Ausflüge ins Berliner Nachtleben lernt Veronika Matt kennen. Die beiden verbringen eine Wahnsinnsnacht miteinander. Matt scheint auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Er ist erfolgreich in seinem Job bei dem Digitalkonzern „Better Life Company“. Als er Veronika vom neuesten Geniestreich des Konzerns erzählt, ist sie gleich Feuer und Flamme. Eine neue App namens „Aurora“, die dem User dazu verhilft, sein Leben zu optimieren und auch finanziell durch verschiedene Möglichkeiten aufzusteigen, ist auf dem Markt erschienen. Veronika, die sowieso keinen Moment ohne ihr Smartphone anzutreffen ist, ist begeistert und stürzt hinein in das neue digitale Abenteuer ihres Lebens – ohne zu ahnen, dass es manchmal besser wäre, offline zu sein.

Weiterlesen

Rezension: „Licht in tiefer Nacht“ von Nora Roberts

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Bodine lebt schon ihr ganzes Leben auf der Ranch ihrer Familie in Montana. Ein Leben ohne ihre Familie und die Pferde kann sie sich nicht vorstellen. Mittlerweile ist die die Ranch nicht mehr „nur“ eine Ranch, sondern verfügt auch über ein thematisch passendes Ferienresort. Während sich ihre Brüder um die Ranch kümmern, leitet Bodine das Ferienresort. Alles ist perfekt. Und dann kehrt auch noch Callen zurück. Einst ihre große Liebe während der Teenagerzeit, ist er zu einem äußerst attraktiven Mann herangewachsen, der beschlossen hat, diesmal die Anziehungskraft zwischen ihnen nicht zu ignorieren….

Also könnte das Leben auf der Bodine Ranch so idyllisch sein, doch ganz so ist es nicht. Vor 25 Jahren verschwand Bodine’s Tante Alice spurlos. Was niemand weiß, sie wurde entführt und erlebt seitdem ein wahres Martyrium. Doch dann gelingt ihr eines Tages die Flucht…

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2022 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑