Der Bücher-Blog

Kategorie: Krimi & Thriller (Seite 1 von 3)

Rezension: “Stachel im Herzen” von Sandra Brown

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Jordie Bennets Bruder wird vom FBI gesucht. Er wird verdächtigt, gemeinsam mit seinem Boss mehr als 30 Millionen Dollar veruntreut zu haben. Jordie versucht verzweifelt, Kontakt zu ihrem Bruder aufzunehmen und findet sich eines abends in einer heruntergekommenen Spelunke wieder. Nichtsahnend, dass gerade Auftragskiller hinter ihr her sind….

Shaw Kinnard traut seinen Augen kaum, als seine Zielperson Jordie Bennet in der Bar auftaucht, wo er mit seinem Partner eigentlich nur ein Bier trinken wollte, bevor sie Jordie am nächsten Tag eliminieren.

Jordie lässt ihn nicht kalt und so disponiert Shaw kurzerhand um, tötet seinen Partner und flieht mit Jordie als Gefangene, während das FBI verzweifelt nach Jordie sucht….

Meine Meinung:

Es ist Ewigkeiten her, dass ich ein Buch von Sandra Brown gelesen habe und ich hatte ganz vergessen, wie toll sie schreiben kann und wie gerne ich ihre Bücher lese. Weiterlesen

Rezension “Blind Date” von Joy Fielding

[Eigenes Exemplar]

 

Zum Inhalt:

 

Das Profil auf der Dating Seite ist ausgesprochen attraktiv. Ob der Profilname von Mr. Right Now das hält, was er verspricht, das hoffen die jungen Frauen, die sich mit ihm zu einem Date verabreden, von ganzem Herzen. Doch das Einzige, was mit Right Now in seinem Sinn hat, ist der letzte Mann zu sein, den die jungen Frauen zu Gesicht bekommen…

Meine Meinung:

Joy Fielding ist eine Meisterin im Erfinden von guten Thrillern und hat mit „Blind Date“ eine Geschichte kreiert, die mich zwiegespalten zurücklässt. Weiterlesen

Rezension: ” Die Vermisste” von Caroline Corcoran

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Die Geburt ihrer kleinen Tochter ist gerade ein paar Stunden her. Als Marc ins Krankenhaus kommt, um seine Frau Romilly und seine neugeborene Tochter zu besuchen, ist das Entsetzen groß. Romilly ist spurlos verschwunden und hat das neugeborene Kind im Krankenhaus einfach alleine zurückgelassen.

Was ist geschehen? Postnatale Depression? Wurde sie entführt? Ist sie weggelaufen?

Während Freunde und Familie Marc bei der Versorgung des Babys unterstützen, wird schnell klar: Die Wahrheit ist eine ganz andere und nicht jeder erzählt alles, was er über Romilly und ihr Verschwinden weiß.

Meine Meinung:

Die Geschichte, die in einem Zeitraum von wenigen Tagen, sowohl aus der Sicht von Romilly, von Romillys Schwester und Freunden erzählt wird, beginnt erst langsam. Romilly verschwindet und man fragt sich, was muss geschehen sein, damit eine junge Frau ihr Neugeborenes direkt nach der Geburt verlässt und spurlos verschwindet. Etwas harmloses wird es jedenfalls nicht sein. So viel ist schnell klar.

Weiterlesen

Rezension: “Der Fremde” von Caitlin Wahrer

Zum Inhalt:

Julia und ihr Mann Tony leben ein idyllisches Leben mit ihren gemeinsamen Kindern. Doch dann wird Tonys jüngerer Bruder Nick Opfer einer Gewalttat. Tony kommt damit nicht klar. Nick entschließt sich, den Täter anzuzeigen. Doch das System hat Lücken und ein Ausgang des Prozesses ist ungewiss. Tony fühlt sich stellvertretend für seinen Bruder vom System im Stich gelassen und rast vor Wut. Er beschließt die Sache selber in die Hand zu nehmen.

Als Julia klar wird, was ihr Mann vorhat, ist ihr schnell klar, dass das Leben, so wie sie es bisher kannten, vorbei sein wird. Sie muss handeln. Doch wie weit wird sie gehen, um das zu schützen, was ihr lieb und teuer ist?

Meine Meinung:

Weiterlesen

Rezension: “Blutlauf – Jogge nie allein!” von Danny Morgenstern

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Kommissar Oliver Borg hat das Gefühl, dass sein Leben gerade gegen die Wand fährt. Seine Frau ist ausgezogen und will die Scheidung. Den gemeinsamen Sohn hat sie mitgenommen. Seine Arbeit macht ihm keinen Spaß mehr und seine Abende verbringt er damit, allein Zuhause Alkohol zu trinken und über den Sinn des Lebens zu sinnieren. Keine gute Perspektive.

Als ein Jogger verschwindet und und sich von ihm zunächst nur einzelne Körperteile wieder anfinden, muss Kommissar Borg aus dieser Lethargie auftauchen. Alsbald wird ihm aber klar: Ein Serienkiller treibt in Braunschweig sein Unwesen und dieser Fall bringt Borg und sein Team an ihre Grenzen….

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: “Leere Herzen” von Juli Zeh

[Büchereiexemplar]

Zum Inhalt:

Braunschweig in naher Zukunft. Britta – offiziell erfolgreiche Heilpraktikerin – ist von der Politik und der Gesellschaft desillusioniert. Dennoch führt sie eigentlich ein gutes Leben. Verheiratet, mit Mann und Kind in einem wunderschönen Eigenheim lebend. Keine finanziellen Sorgen. Die Praxis mit Geschäftspartner Babak läuft gut. Auch wenn das, was tatsächlich in der Praxis geschieht nur bedingt damit zu tun hat, das Leben der Klienten zu verbessern. Denn hinter der Fassade lauert das einträgliche Geschäft mit dem Tod…

Weiterlesen

Rezension: “Schattenspieler” von Michael Römling

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Berlin 1945: Die letzten Kriegstage stehen an. Die Kapitulation steht unmittelbar bevor. Die Stadt ist von dem Chaos der letzten Bombardements gezeichnet.

Leo, ein jüdischer Junge, der die letzten Jahre versteckt überleben konnte und Friedrich begegnen sich zufällig. Beide sind zufällig auf ein Geheimnis über einen Schatz gestoßen, dass sie nicht mehr loslässt. Die beiden Jungen freunden sich an und machen sich auf die Jagd nach dem Schatz, der sich irgendwo in Berlin befinden soll. Doch die SS will den Schatz auch und so beginnt eine spannende Jagd durch das zerstörte Berlin….

Weiterlesen

Rezension: “Escape Room – Es gibt kein Entkommen” von Maren Stoffels

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Es sollte ein toller Abend werden. Die vier Teenager Alissa, Milas, Sky und Mina wollen ein Abenteuer in einem Escape Room erleben. Doch schon kurz nachdem die Tür hinter ihnen ins Schloss fällt, wird ihnen klar, dass das hier nicht nur einfach ein Abenteuer ist. Es ist tödlicher Ernst. Denn irgendwer hat es auf die Vier abgesehen. Und die Uhr tickt…

Weiterlesen

Rezension: “Verity” von Colleen Hoover

Zum Inhalt:

Das Leben von Autorin Lowen ist sehr trostlos. Beruflich dümpelt alles so vor sich hin. Wirklicher Erfolg will sich nicht einstellen. Dementsprechend knapp bemessen sind ihre Finanzen.  Seit dem Tod ihrer Mutter nochmal um einiges mehr. Dabei war das Verhältnis zwischen ihnen nie besonders liebevoll. Im Gegenteil.

Doch nun flattert ihrem Literaturagenten ein grandioses Angebot ins Haus. Lowen soll die Buchreihe der erfolgreichen Autorin Verity Crawford beenden, die seit einem Unfall indisponiert ist.

Zuerst zögert Lowen. Sie will nicht annehmen. Doch Veritys Ehemann Jeremy unterbreitet ihr ein Angebot, dass sie nicht ablehnen kann. Sie nimmt an und reist zum Familiensitz der Familie Crawford, um die Unterlagen zu sichten und ein erstes Manuskript zu erarbeiten. Und ahnt nicht, dass sie im Haus der Familie Crawford eine furchtbare Entdeckung machen würde…

Weiterlesen

Rezension: “Body Farm” von Danny Morgenstern / Dan Braun

[Werbung / Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Universitätsprofessor Professor Logan bekommt von einer renommierten Braunschweiger Firma ein Angebot, von dem er schon sein ganzes Leben lang träumt: Forschung an Leichen auf der Bodyfarm des Unternehmens.

Natürlich willigt er ein. Ohne zu ahnen, dass diese Entscheidung nicht unbedingt seine beste Entscheidung ist und sein Leben nun albtraumhafte Ausmaße nehmen wird….

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2024 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑