Der Bücher-Blog

Schlagwort: Rowohlt

Rezension: „Warten auf ein Wunder“ von Anna McPartlin

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Irland 1976: Die sechzehnjährige Catherine wird schwanger. Vom Sohn des Richters. Doch der Richter weiß den Skandal zu verhindern und sorgt dafür, dass das junge Mädchen in ein Heim für ledige Mütter gebracht. Dort geschehen schlimme Dinge und Catherine wird das Kind gegen ihren Willen weggenommen. Doch sie hört nie auf, um ihre Tochter zu kämpfen…

Irland 2020: Jede Woche trifft sich die Selbsthilfegruppe für Frauen, die nicht schwanger werden. Da ist Natalie, deren Lebensgefährtin keine Kinder will. Janet kommt über ihre Fehlgeburt nicht hinweg und Caroline will unbedingt nochmal eine IVF versuchen und setzt damit ihre Ehe aufs Spiel. Und dann ist da noch Ronnie. Lebenslustig. Sie verändert das Leben der anderen drei Frauen durch ihre direkte und empathische Art. Doch auch sie trägt ein trauriges Geheimnis mit sich…

Weiterlesen

Rezension: „Lost“ von Mindy McGinnis

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Als Ashley beim Camping in den Smoky Mountains ihren Freund nachts inflagranti beim Sex mit seiner Ex-Freundin erwischt, läuft sie kopflos davon. Im Dunkeln verletzt sie sich schwer und findet den Weg zurück ins Camp nicht mehr.

Sie ist allein auf sich gestellt – mitten in den Smoky Mountains: Ohne Ausrüstung und Hilfe….

Weiterlesen

Rezension: „Das Glück an Regentagen“ von Marissa Stapley

Zum Inhalt: Gabe war schon immer Mae’s bester Freund – besonders nach dem tragischen Tod ihrer Eltern. Im Lauf der Zeit auf dem Weg zum Erwachsenwerden wurde aus Freundschaft Liebe. Bis Gabe eines Tages plötzlich ohne ein Wort das kleine Städtchen Alexandria Bay und Mae bei ihren Großeltern zurücklässt.
Mae kommt nie darüber hinweg, ihre große Liebe verloren zu haben und verlässt nach der Schule ebenfalls Alexandria Bay, um in die Großstadt zu gehen und dort ihr Glück zu suchen. Doch als sich herausstellt, dass ihr Verlobter Peter ein Hochstapler ist und Unsummen Geld veruntreut hat, kehrt Mae zurück – ohne zu wissen, dass Gabe sich ebenfalls wieder in Alexandria Bay aufhält…

Weiterlesen

Rezension: „Das Glück der fast perfekten Tage“ von Fioly Bocca

Zum Inhalt: Anita hat es nicht leicht zur Zeit: ihre Mutter ist an Krebs erkrankt. Als sie erfährt, dass ihr nur noch wenig gemeinsame Zeit bleibt, beginnt sie, ihrer Mutter jeden Abend eine Email zu schreiben, in der sie ihr von ihrem glücklichen Leben erzählt. Doch das ist gelogen: ihre Karriere stagniert, ihre Beziehung zu ihrem langjährigen Freund ist merklich abgekühlt. Doch Anita möchte ihrer Mutter den Abschied leichter machen.

Auf der Rückfahrt nach einem Besuch bei ihrer Mutter trifft sie im Zug auf den Geschichtenerzähler Arun, einem jungen Mann, der ihr zuhört und der ihr zeigt, dass das Leben trotz aller Traurigkeit doch noch Wunderbares für sie bereithalten kann…

Weiterlesen

© 2022 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑