Buchspinat

Der Bücher-Blog

Rezension: „Heart of Power: Erwachen der Sirene“ von S. L. Giger

Zum Inhalt:

Als Serena nach einem Unfall erwacht, traut sie ihren Augen kaum: sie ist in einer Höhle gefangen. Der Körper fixiert. Mehrere junge, bildhübsche Frauen stehen um sie rum. Und erklären ihr, dass sie kein Mensch mehr sei, sondern eine Sirene. Denn wenn sie sie nicht verwandelt hätten, wäre sie nach ihrem Unfall gestorben.

Serena kann es zuerst nicht glauben, zu unglaublich klingt das alles. Doch irgendwann kommt sie nicht umhin, den Sirenen Glauben zu schenken und ihr Schicksal zu akzeptieren.

Das Schicksal zu akzeptieren bedeutet aber auch, Abschied von ihrem bisherigen Leben zu nehmen, ihre Familie und ihre Freunde niemals mehr wiederzusehen. Eine neue Identität anzunehmen, denn ihre alte ist offiziell gestorben.

Das alles fällt Serena sehr schwer. Auch der Abschied von ihrem Namen und die Gewöhnung an den neuen Namen „Nathalie“ fällt ihr alles andere als leicht. Aber sie hat keine andere Wahl. Sie geht nach Cape Cod und wiederholt dort das letzte Schuljahr. Sie findet Freunde, die niemals die Wahrheit über sie herausfinden dürfen. Und sie verliebt sich: in Alex. Doch Alex umgibt ein gefährliches Geheimnis …

Meine Meinung:

Hach, war das mal wieder schön. Seraina Linda Giger hat einen wundervollen Urban Fantasy Roman geschrieben, der mich als Leser ratz-fatz in die Geschichte hat eintauchen lassen. Der Schreibstil ist klar, direkt und einfach gut zu lesen.

Serena / Nathalie ist ein sympathischer Charakter: sie nimmt ihr Schicksal relativ schnell an – natürlich hadert sie manchmal und sie vermisst ihre Familie. Doch die Freunde, die sie ziemlich schnell findet, helfen ihr, den Verlust ihrer bisherigen Identität gut zu verarbeiten. Es sind wirklich ziemlich gute Freunde. Auch wenn sie die Wahrheit nicht kennen.

Von Alex hätte ich mehr erwartet. Sein Verhalten (nein, ich werde nicht spoilern – keine Bange….) fand ich definitiv nicht ok. Andererseits kann ich seine Zwickmühle bis zu einem gewissen Grad auch durchaus nachvollziehen.

Die Geschichte hat so ziemlich alles, was junge Fantasyleser mögen: toughe Protagonistin, coole Freunde, die nicht dem Mainstream entsprechen, eine Liebesgeschichte und einen Touch Spannung / Drama. Perfekt. Alles drin. Und das Beste: Es gibt noch eine Fortsetzung! Auf die freue ich mich schon.

Also, wenn Ihr Lust habt, einen unterhaltsamen Fantasyroman zu lesen, in dem mal Sirenen die Hauptrolle spielen, dann lest unbedingt diesen hier. Der ist toll.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Seraina Linda Giger für das Rezensionsexemplar.

 

2 Kommentare

  1. Liebe Nicole

    Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, mein Buch zu lesen und dann eine so abdeckende Review zu schreiben.

    Liebe Grüsse
    S. L. Giger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑