Der Bücher-Blog

Schlagwort: Frankreich

Rezension: „Ein Wort, um Dich zu retten“ von Guillaume Musso

[Werbung / Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Vor 20 Jahren hat der erfolgreiche Schriftsteller Nathan Fawles von einem Tag auf den anderen seine Karriere beendet und sich auf die kleine französische Insel Beaumont zurückgezogen. Jedweden Kontaktversuch von anderen Menschen hat er konsequent ignoriert.

Doch dann geschieht ein Mord auf der Insel und der Journalistin Mathilde Monney gelingt es mit einem Trick, Kontakt zu dem einsiedlerischen Fawles zu bekommen. Sie dringt in seine Vergangenheit ein und plötzlich verbindet beide ein grausames Geheimnis aus der Vergangenheit…

Weiterlesen

Rezension „Find mich da, wo Liebe ist“ von Anstey Harris

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

Grace hatte einst eine große Karriere als Musikerin vor sich, doch das ist lange her. Mittlerweile lebt sie zurückgezogen in einem kleinen englischen Dorf und baut Musikinstrumente und wartet seit acht Jahren darauf, dass ihr Geliebter David sich endlich zu ihr bekennt. Doch bislang vergebens.

Doch dann findet sie heraus, dass Davids Versprechen, sich bald zu ihr zu bekennen, nur ein Trugbild ist. Das zieht Grace den Boden unter den Füssen weg. Doch in ihrer dunkelsten Stunde ist Grace nicht allein. Ihr kauziger Lieblingskunde Mr. Williams und ihre junge Aushilfe Nadia helfen Grace, wieder auf die Beine zu kommen und vor allem, ihre Ziele im Leben nicht zu verlieren…

Weiterlesen

Rezension: „Madame hat andere Pläne“ von Julie Stark

Zum Inhalt: Für Debbie bricht eine Welt zusammen. Eigentlich führt sie eine glückliche Ehe, dachte sie zumindest. Nun hat ihr Mann sie jedoch nach 37 Ehejahren ausgetauscht. Einfach so. Gegen eine Frau, die viel jünger ist als Debbie selbst.

Debbie ist mit der Situation überfordert. Das Einzige, was ihr einfällt: abhauen! Sie packt ihre Sachen, setzt sich in ihr kleines Auto und verlässt England in Richtung Frankreich. Irgendwo im Périgord strandet sie, bezieht ein kleines baufälliges Haus und versucht herauszufinden, was sie vom Leben eigentlich noch erwartet. Nichtsahnend, das das Schicksal bereits beschlossen hat, ihrem Leben eine neue Wendung zu geben… Weiterlesen

Rezension: „Mit nackten Händen“ von Simonetta Greggio

Zum Inhalt: Emma ist Anfang 40 und immer noch nicht über die Trennung ihrer großen Liebe weg. Seit Raphael sie vor 15 Jahren für ihre Freundin Micol verließ, hat sie sich zurückgezogen. Sie hat Paris verlassen, arbeitet in einem abgelegenen Dorf als Landtierärztin.

Eines Tages steht Gio vor ihrer Tür, der 15jährige Sohn von Raphael und Micol. Er ist abgehauen von Zuhause. Emma lässt ihn bei sich wohnen, ohne einen Hintergedanken. Doch der Sommer, den die beiden zusammenverbringen, verändert beide…. durch die Liebe, die sich zwischen ihnen entwickelt…. Weiterlesen

Rezension: „Chocolat“ von Joanne Harris

Zum Inhalt:

Vianne Rocher ist noch nie sesshaft gewesen, immer wieder wechselt sie zusammen mit ihrer kleinen Tochter Anouk den Wohnort, niemals bleiben sie irgendwo länger… Nun sind sie in dem kleinen französischen Städchen Lansquenet-sous-Tannes gelandet. Vielleicht könnten sie hier endlich ein Heim gründen und bleiben. Vianne eröffnet eine Chocolaterie – einen himmlischen Laden mit wunderbaren Schokoladenkreationen genau zur Fastenzeit – und genau gegenüber der Kirche.

Das ist ein Affront für den Geistlichen des Dorfes Pater Reynaud und seine getreuen Schäfchen. Sie beschließen, Vianne das Leben so schwer wie möglich zu machen. Als dann auch noch Zigeuner am Fluss anlegen, scheint das Dorf endgültig dem Laster geweiht…. Weiterlesen

© 2020 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑