Buchspinat

Der Bücher-Blog

Schlagwort: Krimi

Rezension: „Müritz, Mord und Mückenstich“ von Charly von Feyerabend

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Campingurlaub. Jipieh! Die hochschwangere Frida – früher mal Journalistin, nun Mutter von bald 3 Kindern ist nicht so ganz angetan von der Idee ihres Mannes, die Ferien auf einem Campingplatz zu verbringen. Laaaaaaangweilig. Und blöd. Doch dann liegt plötzlich ein Toter in der Hängematte und Frida vermutet Mord. Sie beschließt, den Campingurlaub aufzupeppen und den Fall aufzuklären…

Weiterlesen

Rezension: „Tod von oben“ von Jürgen Ehlers

Zum Inhalt:

Niederlande 1941: Der deutsche Gerhard Prange wird während seines Studiums in England vom englischen Geheimdienst angeworben und soll in den Niederlanden Spionagedienste leisten.  Die Engländer sind dabei nicht ganz ohne Hintergedanken. Schließlich ist Gerhard ein sehr guter Bekannter von Arthur Seyß-Inquart – dem Reichskommissar der Niederlande. Gerhard willigt ein und im Juli 1941 landet er in den Niederlanden und wird direkt von der Polizei festgenommen. Er willigt ein, für die Deutschen Doppelagent zu werden, um nicht hingerichtet zu werden.

Sofieke ist Jüdin. Mit falschen Papieren gelingt es ihr, in den besetzen Niederlanden ein halbwegs humanes Leben zu führen. Doch Lebensmittel und Geld sind knapp. Sie entschließt sich, ein Zimmer unterzuvermieten. So begegnet sie Gerhard. Die beiden verlieben sich eineinander…. Doch hat ihre Liebe in diesen schlimmen Zeiten überhaupt eine Chance? Weiterlesen

Top Ten Thursday: 10 blutrünstigste Bücher

TTT_nur-Schrift_rot

 

Schon wieder ist eine Woche rum, Weihnachten rückt immer näher …. oh schreck, ich habe noch keinen Geschenkeplan erstellt. Das muss ich jetzt unbedingt am Wochenende nachholen….. aber ich schweife ab……wo war ich stehen geblieben….. ach ja  – es ist wiederTop Ten Thursday-Zeit. Das Thema, das Steffi dieses Woche vorgegeben hat, lautet: 10 blutrünstigste Bücher.

Momentan lese ich ja eher selten Thriller & Horror und Ähnliches, aber da das bei mir meistens phasenweise abwechselt, habe ich auch für dieses Genre einige Bücher hier liegen.

Ich habe mich diese Woche für folgende Bücher entschieden (und bin gespannt, was ich auf Euren Listen finde und ob es Übereinstimmungen gibt):

wp_20161025_15_12_36_pro

01. Cody McFadyen – Der Todeskünstler

Das Buch steht stellvertretend für alle Bücher von ihm – alle super und unheimlich spannend. Und auch blutrünstig. Lesen!!!!!

02. Ursula Poznanski – Fünf

Band 1 um Ermittlerin Beatrice Kaspary – Geoccaching der besonderen Art…… Band 2 liegt hier schon rum und Band 3 steht auf meiner Wunschliste.

Alle Bücher, die ich von Ursula Poznanski gelesen habe, waren bisher fantastisch. Solltet Ihr sie noch nicht kennen: lest etwas von ihr, es sind wirklich tolle Bücher.

03. Michael Tsokos – Zersetzt

Das Buch musste ich zwischendurch zur Seite legen, weil mir beim Lesen tatsächlich schlecht geworden ist….. trotzdem extrem spannend…..

04. Karin Slaughter – Pretty Girls

Sehr sehr spannend – ein Buch außerhalb der Reihe von Sara Linton!

05. B.C. Schiller – Rattenkinder:

Das erste Buch, dass ich von dem Autoren-Duo gelesen habe: sehr, sehr spannend. Ich habe mein Exemplar mit persönlicher Autorenwidmung ergattert *freu*

06. Hanna Winter – Stirb:

Das erste Buch, welches ich von ihr gelesen habe, die anderen stehen mittlerweile auf meiner Wunschliste.

07. Karin Slaughter – Belladonna

Band 1 der Reihe um Gerichtspathologin Sara Linton – auch hier wieder stellvertretend für die ganze Reihe.  Ach, was habe ich Sara ins Herz geschlossen.

08. Chris Mooney – Victim

Band 1 der Thriller-Reihe um Polizistin Darby McCormick. Ist zwar schon ein Weilchen her, dass ich das Buch gelesen habe, aber wäre es nicht supergut gewesen, hätte es es auf keinen Fall in mein Behalti-Regal geschafft….    Wird scheinbar zur Zeit nicht verlegt…. schade!

09. Richard Bachmann – Todemarsch:

Das Buch habe ich als Teenager regelrecht verschlungen (zusammen mit „Menschenjagd“ – ebenfalls von Bachmann / King). Eine grausame Vorstellung, ein unheimlich spannender Roman.

Meine Ausgabe ist von 1994 und in dementsprechendem Zustand, aber das Buch ist über den Verlag immer noch zu bekommen. Ganz klare Leseempfehlung!

10. James Herbert – Die Ratten

Inhalt: In London tauchen schwarze Ratten auf. Gefährliche Mutationen, jeder Rattenbiss ist tödlich. Die Plage nimmt unaufhörlich zu….

Boah, war das gruselig und eklig – ich habe es geliebt als Teenager. Ich glaube, das war mein erster Horroroman, den ich gelesen habe…..Die Erstveröffentlichung ist von 1974. Das Buch wird leider nicht mehr verlegt, aber vieleicht habt Ihr ja Glück und findet es mal auf dem Flohmarkt oder im Internet.

Ich freue mich auf Eure Kommentare und Eure Liste und sende Euch allen viele liebe Grüße

Eure Nicole

 

 

 

Top Ten Thursday: 10 Bücher einer Reihe mit mehr als 3 Teilen

TTT_nur-Schrift_rot

Und wieder ist Donnerstag und ein neuer Top Ten Thursday Tag – veranstaltet von Steffis Bloggeria – steht an.

Das Thema diese Woche lautet:  10 Bücher einer Reihe mit mehr als 3 Teilen. Ich dachte ja zuerst, meine Güte, das wird knifflig, aber dann habe ich tatsächlich 11 Reihen in meinem Regal gefunden, die zum Thema passen. Danach habe ich aufgehört nachzuschauen, ob es noch mehr in meinem Regal gibt (vermutlich schon…). Denn ich finde es jetzt schon knifflig, eine davon außen vor zu lassen, weil es alles so wunderbare Reihen sind.

Oh – und falls jemand „Harry Potter“ in meiner Liste vermisst – ich habe sie zwar gelesen, aber die Bücher gehören in der Tat tatsächlich mal meinem Mann und nicht mir…. deswegen in meinem Top Ten Thursday kein „Harry Potter“.

Ach so, ehe ich es vergesse: die Reihenfolge der aufgezählten Reihen sagt nichts über den Beliebtheitsstatus bei mir aus.

01. „After-Reihe“ von Anna Todd

wp_20161005_09_20_36_pro

Meine Güte, was habe ich die Bücher verschlungen, wobei ich nach Band 1 auch immer wieder gedacht habe: „Werdet erwachsen und redet über Eure Probleme, wie vernünftige Menschen!“, aber trotzdem fand ich die Geschichte um Tessa & Hardin sooooo toll *schwärm*.

02. „Biss-Reihe“ von Stephenie Meyer

wp_20161005_09_05_09_pro

Ich wette ja, dass die Reihe noch bei einigen anderen auf der Liste auftaucht. Eigentlich wollte ich die Bücher damals gar nicht lesen – ich mag diese „Hype-Bücher“ eigentlich nicht so gerne. Aber dann hatte eine Freundin von mir die Bücher und ich dachte mir „Ok, ausleihen kannst Du sie Dir ja mal…“ Gesagt, getan und den ersten Band habe ich an einem Nachmittag ausgelesen. Mittlerweile besitze ich natürlich meine eigenen Exemplare. Ich finde sie so toll……

03. „Eanna-Reihe“ von Leonie Britt Harper

wp_20161005_09_12_05_pro

Diese Reihe, die ihren Ursprung während der großen Hungersnot in Irland hat, war mal ein Flohmarktschnäppchen (zumindest der erste Band). Ich hab ihn für 10 Cent auf dem Flohmarkt bekommen und dachte mir, Inhalt klingt gut, Buch sieht hübsch aus, nimmst du mal mit. Wir begleiten Eanna, die ihre Familie während der großen Hungernot verliert und Irland verlässt, um zu überleben und vieleicht irgendwo ihr Glück zu finden. Das Buch hat mich sofort gefesselt und natürlich habe ich die anderen Bände auch noch nachgekauft, um diese tolle Reihe komplett zu besitzen (den letzten Band leider nur als Taschenbuch *grummel*). Sollte Euch also „Eanna“ mal in die Hände fallen: absolut lesenswert.

04. „Jahreszeiten-Reihe“ von Nora Roberts

wp_20161005_09_01_04_pro

Ich mag die Bücher von Nora Roberts sehr, sehr gerne,. Ich glaube, ich habe bis auf die letzten Erscheinungen fast alle in meinem Regal stehen. Die Jahreszeiten- Reihe beschäftigt sich mit vier Freundinnen, die gemeinsam eine Hochzeitsagentur haben: Eine ist die Managerin und organisiert alles, eine ist für die Blumen zuständig, die andere eine begnadete Konditorin und die letzte eine überaus talentierte Fotografin. In jedem Band findet eine der vier ihr persönliches Glück – natürlich, wie sollte es auch anders sein. Aber ich mag den Schreibstil, ich mag die Menschen, die Nora Roberts in ihren Büchern erschafft und ich mag natürlich auch Liebesromane. Schöne Unterhaltung für zwischendurch!

05. „Crossfire“ von Sylvia Day

wp_20161005_09_22_02_pro

„Crossfire“ hat mir persönlich viel besser gefallen als „Shades of Grey“, weil ich die beiden Hauptprogonisten sympathischer fand. Der letzte Band (Nr. 5) der Reihe erscheint in der nächsten Woche und natürlich wird er über kurz oder lang in meinem Regal zu finden sein.

06. „Love at Stake“ Reihe von Kerrelyn Sparks (bisher 19 Bände)

wp_20161005_09_07_49_pro

Ich habe selten so eine lustige Vampirreihe gelesen. Meine Güte, sind die Bücher kurzweilig und unterhaltsam. Ich habe allerdings nur die ersten Bände gelesen, den Rest muss ich mir unbedingt mal zusammensammeln.

07. „Highlander-Saga“ von Karen Marie Moning

wp_20161005_09_08_40_pro

Auch eine ganz, ganz tolle Reihe. Natürlich mit viel Liebe und Knutschen…..Nach dem Lesen habe ich beschlossen, dass ich ganz unbedingt meinen eigenen Highlander brauche. Bisher erfolglos, ich habe noch keinen gefunden. Ich vermute mal, das bei einigen von Euch die Saga von Diana Gabaldon auf den Listen erscheinen wird. Die habe ich hier auch noch rumstehen, allerdings bisher ungelesen. Muss ich unbedingt auch mal lesen.

08. „Lux-Saga“ von Jennifer L. Armentrout:

wp_20161005_08_58_13_pro

Ich liebe diese Reihe…..oh man, jedes dieser Bücher habe ich in mein Herz geschlossen. Ich möchte auch meinen eigenen Damon haben… unbedingt und ganz für mich alleine. Und wie wunderhübsch sie im Regal aussehen….

09. Fallen Angels von J.R. Ward:

wp_20161005_09_18_27_pro

Ich habe von dieser Reihe bislang nur die ersten 2 Bände gelesen. Band 3 -5 warten auf dem SuB auf mich. Band 6 habe ich leider noch nicht, wird aber sicherlich noch kommen. Der Fantasy-Klassiker „Gut gegen Böse“ – ansprechend und unterhaltsam verpackt. Gefällt mir ziemlich gut.

10. „Eve Dallas“ von J.D. Robb:

wp_20161005_08_59_48_pro

Die beste Krimi-Reihe, die ich kenne. Hauptprotagonistin Eve Dallas ist Polizistin im New York der Zukunft und mit Roarke – dem einflussreichsten Menschen auf der Erde und in der ganzen Galaxie verheiratet. Gut, im ersten Band lernen sie sich gerade kennen. (Band 1 fehlt übrigens auf meinem Bild – ist gerade verliehen).

Ich habe die zuletzt erschienen Bände noch nicht (muss unbedingt mal meine Wunschliste aktualisieren). Übrigens ist J.D. Robb das Pseudonym von Nora Roberts (falls das jemand noch nicht wußte).

Tja, das war mein Top Ten Thursday. Die Reihe, die es diese Woche nicht auf die Liste geschafft hat ist „Dragon Love“ von Kathy McAlistair. Auch eine tolle Fantasyreihe für alle, die Drachen mögen…..

wp_20161005_09_17_51_pro

 

Heute nachmittag stöbere ich dann durch Eure Listen, ich freue mich – wie immer – auf regen Austausch und Eure Kommentare.

Viele liebe Grüße

Eure Nicole

 

© 2019 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑