Der Bücher-Blog

Monatsrückblick: Januar 2021

Ihr Lieben,

der erste Monat des Jahres 2021 ist schon wieder vorbei. Wir alle haben mit großen Hoffnungen auf das neue Jahr geblickt, doch – zumindest in meinem Leben ist von einer Verbesserung noch nichts zu merken. Hinter mir liegt ein Monat mit Homeschooling, Homeoffice, Haushalt, dem Versorgen meiner Eltern, denen es gesundheitlich leider überhaupt nicht gut geht. Momentan komme ich oft an meine Leistungsgrenzen und ein Ende von der aktuellen Situation ist bisher noch nicht in Sicht.

Das fehlt mir oft: ein Hoffnungsschimmer. Etwas, worauf man sich freuen kann. Ein Lichtstreifen am Horizont. Aber derzeit ist da nichts. Die soziale Isolation macht mir – als Alleinerziehende – sehr zu schaffen. Aber ich will nicht jammern. Es geht uns ja allen ähnlich. Jeder von uns verzichtet dieser Zeiten mehr oder weniger auf Dinge und Menschen, die ihm lieb und teuer sind. Trotzdem hoffe ich sehr, dass in den nächsten Wochen und Monaten wieder etwas Normalität einkehrt. Das wäre schön.

Hmmm, jetzt fällt es mir schwer, die Überleitung zu meinen Neuzugängen zu finden… Ah ja, wie wäre es damit:

Was gab es Positives im Januar:

Meine neuen Bücher. Insgesamt sind drei neue Bücher bei mir eingezogen:

Morgenstern, Danny Bodyfarm
Ruille, Margit Der Zwillingscode
Roberts, Nora Im Schatten der Wälder

Der Alltagsstreß lässt mich nur wenig Zeit zum Lesen finden. Das spiegelt sich auch in meiner Monatsstatistik wieder.

Im Januar habe ich nur zwei Bücher mit insgesamt 940 Seiten gelesen:

Roberts, Nora Schattenhimmel
Hoover, Colleen Verity

Beide Bücher waren unheimlich spannend und gut geschrieben. Die Rezensionen folgen in den nächsten Tagen, wenn ich die Zeit gefunden habe, sie zu schreiben.

Wie verbringt Ihr denn die Zeit momentan? Was habt ihr im Januar gelesen?

Habt trotz der schwierigen Situation eine gute Zeit im Februar. Ich wünsche Euch wunderbare Bücher und kostbare Momente, die Euch glücklich machen.

Bleibt gesund!

Eure Nicole

 

1 Kommentar

  1. Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Auch wenn es „nur“ zwei Bücher waren ist doch schön, dass sie dich begeistern konnten! Ich kenne sie nicht und auch von deinen Neuzugängen hab ich keins gelesen, aber vom Zwillingscode ploppen seit Tagen ständig Rezensionen auf ^^ Ich hoffe, dass du Zeit und Lust findest und wieder mehr Lesestunden für dich hast.

    Mir schlägt die Situation natürlich auch aufs Gemüt. Besonders fehlt mir die Zeit mit meinen Freunden, die Nähe, die Umarmungen, das finde ich besonders schlimm.
    Meine Arbeit läuft relativ normal weiter, wenn auch mit weniger Stunden. Allerdings fängt jetzt nach der Winterpause wieder mein zweiter Job an, also hab ich genug zu tun,um mich abzulenken.

    Um es „besser“ zu machen konzentriere ich mich auf die schönen Momente. Meine Kinder sind ja schon groß und von den vieren wohnen nur noch zwei bei mir, und ich nehme die Momente mit ihnen sehr bewusst wahr und schätze die Zeit, die ich mit ihnen habe. Sie sind zwar selber genug beschäftigt mit Schule und Arbeit, umso mehr freut es mich, wenn wir am Wochenende Familienzeit verbringen können.
    Mein Rücken hat mich jetzt gezwungen, mich endlich wieder sportlich zu betätigen ^^ Das tut mir auch sehr gut und macht mir vieles bewusster, was ich längere Zeit schleifen gelassen habe.
    Ich telefoniere auch oft mit Freunden, um das Fehlen der Treffen zu kompensieren, und sich gegenseitig auszuquatschen tut ebenfalls sehr gut!
    Auch hab ich meine Wohnung wieder auf Vordermann gebracht – da ich ja jetzt viel hier drin sitzen muss möchte ich es mir so gemütlich wie möglich machen 🙂
    Durch die Aktion Handlettering der Buchblogger (bei Der Duft von Büchern und Kaffee und Meine Welt voller Welten) hab ich wieder mehr Lust bekommen, zu zeichnen. Das hat mir auch wieder einen positiven Rückenwind gegeben.

    Man sollte einfach versuchen, im kleinen Dinge und Möglichkeiten zu finden, sich etwas gutes zu tun, und das zu genießen, was man hat. Grade die Zeit mit den Kindern gibt mir immer sehr viel <3

    Ich hoffe, deine Stimmung geht wieder etwas aufwärts und ich wünsche dir einen wunderschönen Februar!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Januar

Schreibe einen Kommentar zu Aleshanee Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑