Der Bücher-Blog

Autor: nici (Seite 2 von 58)

Rezension: „Der Fremde“ von Caitlin Wahrer

Zum Inhalt:

Julia und ihr Mann Tony leben ein idyllisches Leben mit ihren gemeinsamen Kindern. Doch dann wird Tonys jüngerer Bruder Nick Opfer einer Gewalttat. Tony kommt damit nicht klar. Nick entschließt sich, den Täter anzuzeigen. Doch das System hat Lücken und ein Ausgang des Prozesses ist ungewiss. Tony fühlt sich stellvertretend für seinen Bruder vom System im Stich gelassen und rast vor Wut. Er beschließt die Sache selber in die Hand zu nehmen.

Als Julia klar wird, was ihr Mann vorhat, ist ihr schnell klar, dass das Leben, so wie sie es bisher kannten, vorbei sein wird. Sie muss handeln. Doch wie weit wird sie gehen, um das zu schützen, was ihr lieb und teuer ist?

Meine Meinung:

Weiterlesen

Rezension: „Und wenn Du mich küsst“ von Susan Elizabeth Phillips

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Thad hat es trotz Talent nur bis zum Ersatz-Quarterback der Chicago Stars geschafft. Ärgerlich, aber nicht zu ändern. Also hat er sich ein zweites Standbein aufgebaut und verdient sein Geld als Model und mit Werbetouren. Bildhübsch genug ist er dafür ja.

Auf einer dieser Werbetouren ist seine Tourpartnerin die berühmte Opern-Diva Olivia Shore.  Diese begegnet ihm mit unverhohlenem Abscheu. Thad – Zurückweisung nicht gewohnt, will rausfinden, warum…. Und so lässt er nicht locker und kommt der Diva gefährlich nah….

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „Leuchtfeuer – Die Schwestern vom Waldfriede“

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Berlin 1930: Die Jahre sind in Land gegangen. Das Waldfriede ist gewachsen und hat sich einen guten Ruf erarbeitet. Alles könnte so schön sein, doch die politischen Veränderungen machen auch dem Waldfriede und seinen Angestellten schwer zu schaffen.

Kinderschwester Lily sorgt sich sehr. Weniger als um sich selbst, als um ihre Patienten und ihren Chef und Verlobten: den jüdischen Tuberkulosespezialisten Dr. Kirsch, dem sie ihr Herz geschenkt hat.

Die dunklen Wolken am Himmel werden immer bedrohlicher, je näher die Machtergreifung Hitlers rückt…

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „Ich wollte nur, dass Du noch weißt…“ & „Deine letzte Nachricht für immer“ von Emily Trunko

[Eigenes Exemplar]

„Ich wollte nur, dass Du noch weißt“ & „Deine letzte Nachricht für immer“ beinhaltet eine Sammlung von nie verschickten Briefen und letzten verschickten Nachrichten, die die Autorin auf ihren Internetseiten „Dear my Blank“ & „The last Message Received“ von vielen verschiedenen Menschen gesammelt und veröffentlicht hat.

Die Bücher sind sehr liebevoll gestaltet, die Nachrichten berühren sehr – gerade in dem Wissen, dass es sich um echte Briefe und Nachrichten handelt, die für einen Menschen alles bedeuten.

Weiterlesen

Rezension: „Before you go: Jeder letzte Tag mit Dir“ von Rebecca Swatman

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Schon lange sind Zoe und Ed ein Paar. Eigentlich ein Traumpaar. Doch immer wieder kriselt es. Eines Morgens – nach einem Streit – verlässt Ed das Haus, um zur Arbeit zu gehen. Ohne Versöhnung. Zoe ist das recht. Viel zu wütend ist sie auf Ed. Doch dann kommt Ed nicht bei der Arbeit an. Ein Unfall reißt ihn aus dem Leben. Zoe zerbricht fast an Eds Tod.

Als sie nach einem Sturz erwacht, findet sie sich plötzlich in der Vergangenheit wieder. Ed ist noch am Leben. Sie stehen noch ganz am Anfang ihrer Beziehung. Kann sie die Zukunft verändern und Ed retten?

Meine Meinung: Weiterlesen

Monatsrückblick: Juni 2022

Ihr Lieben,

jetzt stecken wir mitten im Sommer. Habe ich schon erwähnt, dass ich den Sommer liebe? Ich mag die Wärme und den Sonnenschein so sehr. Davon kann ich eigentlich gar nicht genug kriegen.

Mein Juni war sehr ruhig, denn aufgrund einer „Ich krempel mal wieder einen Teil meines Lebens um – Entscheidung“ hatte ich drei Wochen Urlaub und hatte somit viel Zeit zum Lesen.

Aber auch Zeit um neue Bücher zu kaufen, zu ertauschen oder als Rezensionsexemplare anzufordern.

Neu eingezogen sind bei mir im Juni 10 Bücher:

Weiterlesen

Rezension: „Life Design Action Book“ von Sebastian Kernbach & Martin, J. Eppler

[Rezensionsexemplar]

Vor einigen Tag zog bei mir ein großartiges Sachbuch ein: das „Life Design Action Book“.

Sachbücher muten ja oftmals sehr langweilig und dröge an, doch dieses Exemplar hat mich eines Besseren belehrt.

Schon alleine das Cover ist eine Augenweide. Bunt und ansprechend gestaltet, verspricht schon der Einband das Leben des Lesenden in eine neue Richtung zu bugsieren. Mit jeder Menge Kreativität, Spaß und Neugierde.

Das Buch möchte mit verschiedenen Ansätzen und Theorien die Zukunft gestalten von demjenigen, der es liest und sich auf das Buch einlässt. Mit Hilfe von mehr als 60 Vorlagen, die im Übrigen dann auch im Internet zum Herunterladen und Ausdrucken vorliegen und jeder Menge Gedankenansätze, Strategien und Werkzeugen. Weiterlesen

Rezension: „Für immer ein Teil von Dir“ von Colleen Hoover

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Eine falsche Entscheidung in ihrem Leben hat Kenna alles gekostet, was ihr lieb und teuer war: ihre große Liebe Scott kam durch ihr Verschulden ums Leben. Ihre kleine Tochter Diem hat sie noch nicht einmal gesehen. Direkt nach ihrer Geburt kam sie zu Scotts Eltern. Und Kenna verlor das Sorgerecht.

Doch nun ist Kenna entlassen worden und will endlich ihre kleine Tochter kennenlernen. Doch wie sie das anstellen soll, weiß sie nicht. Zu viel ist geschehen. Und Scotts Eltern können und wollen ihr nicht verzeihen.

In ihrer Heimatstadt angekommen, trifft sie auf Ledger und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Erst später wird ihr bewusst, dass dieser Ledger der beste Freund von Scott war, dem sie damals nie begegnet ist. Wird er ihr helfen, endlich ihre kleine Tochter in den Arm schließen zu können?

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „In fünf Jahren“ von Rebecca Serle

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Das Leben von Dannie verläuft großartig. Ein großartiger Job, eine tolle Wohnung in New York, einen gutaussehenden und liebevollen Freund namens David. Der perfekte 5-Jahres-Plan. Ein Heiratsantrag. Sie sagt begeistert „ja“. In der Nacht danach hat Dannie einen Traum. Einen sehr realistischen Traum. Sie sieht sich selbst – 5 Jahre später auf den Tag genau in einem New Yorker Loft. Ein Mann in ihrem Bett, doch es ist nicht ihr Verlobter.

Der Traum lässt sie nicht mehr los. Und als ihre beste Freundin Bella ihr ihren neuen Freund vorstellt, ist Dannie geschockt. Es ist der Mann aus ihrem Traum….

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „Jimmy, Jimmy: Die Geschichte, wie mein Vater wieder 10 Jahre als wurde“ von Mark O’Sullivan

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Eala hat eine unbeschwerte Kindheit. Mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern lebt sie ein glückliches Leben. Doch dann verunglückt ihr Vater tragisch und als er aus dem Koma erwacht, ist er auf dem Stand eines 10jährigen. Plötzlich ist ihr Vater, der sie immer unterstützt hat, selbst derjenige, der Hilfe und Unterstützung braucht. Das Leben der Familie gerät für jeden vollkommen aus den Fugen. Und sich neu zu finden, ist schwieriger, als sie sich das jemals hätten vorstellen können.

Meine Meinung: Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑