Der Bücher-Blog

Kategorie: Drama & Schicksal (Seite 2 von 11)

Rezension: „Für immer ein Teil von Dir“ von Colleen Hoover

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Eine falsche Entscheidung in ihrem Leben hat Kenna alles gekostet, was ihr lieb und teuer war: ihre große Liebe Scott kam durch ihr Verschulden ums Leben. Ihre kleine Tochter Diem hat sie noch nicht einmal gesehen. Direkt nach ihrer Geburt kam sie zu Scotts Eltern. Und Kenna verlor das Sorgerecht.

Doch nun ist Kenna entlassen worden und will endlich ihre kleine Tochter kennenlernen. Doch wie sie das anstellen soll, weiß sie nicht. Zu viel ist geschehen. Und Scotts Eltern können und wollen ihr nicht verzeihen.

In ihrer Heimatstadt angekommen, trifft sie auf Ledger und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Erst später wird ihr bewusst, dass dieser Ledger der beste Freund von Scott war, dem sie damals nie begegnet ist. Wird er ihr helfen, endlich ihre kleine Tochter in den Arm schließen zu können?

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „In fünf Jahren“ von Rebecca Serle

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Das Leben von Dannie verläuft großartig. Ein großartiger Job, eine tolle Wohnung in New York, einen gutaussehenden und liebevollen Freund namens David. Der perfekte 5-Jahres-Plan. Ein Heiratsantrag. Sie sagt begeistert „ja“. In der Nacht danach hat Dannie einen Traum. Einen sehr realistischen Traum. Sie sieht sich selbst – 5 Jahre später auf den Tag genau in einem New Yorker Loft. Ein Mann in ihrem Bett, doch es ist nicht ihr Verlobter.

Der Traum lässt sie nicht mehr los. Und als ihre beste Freundin Bella ihr ihren neuen Freund vorstellt, ist Dannie geschockt. Es ist der Mann aus ihrem Traum….

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „Jimmy, Jimmy: Die Geschichte, wie mein Vater wieder 10 Jahre als wurde“ von Mark O’Sullivan

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Eala hat eine unbeschwerte Kindheit. Mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern lebt sie ein glückliches Leben. Doch dann verunglückt ihr Vater tragisch und als er aus dem Koma erwacht, ist er auf dem Stand eines 10jährigen. Plötzlich ist ihr Vater, der sie immer unterstützt hat, selbst derjenige, der Hilfe und Unterstützung braucht. Das Leben der Familie gerät für jeden vollkommen aus den Fugen. Und sich neu zu finden, ist schwieriger, als sie sich das jemals hätten vorstellen können.

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezensionen: „Wir zwei ein Leben lang“ von Fionnuala Kearney

[Leihexemplar]

Zum Inhalt:

Irland. Erin und Dominic sind füreinander bestimmt. Das ist beiden sehr schnell klar. Doch trotz aller Liebe ist es nicht immer einfach, miteinander zu leben. Sie heiraten. Sie bekommen eine Tochter und sind felsenfest davon überzeugt, dass es für immer ist. Egal was Dominics Eltern von ihrer Ehe halten.

Doch dann schlägt das Schicksal grausam zu und irgendwann wird Erin klar, dass Dominic eine Teilschuld an diesem Schicksalsschlag hat. Das kann sie ihm nicht verzeihen und ihre Liebe scheint am Ende zu sein. Doch Dominic gibt nicht auf…

Meine Meinung: Weiterlesen

Rezension: „Riss in der Schüssel“ von Luisa Sturm

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Hannah steht mitten in der Blüte ihres Lebens. Alles ist großartig. Sie hat einen liebenden Ehemann, großartige Kinder, einen Job, der sie erfüllt. Sie ist gutaussehend, hat ein tolles Zuhause und keine Geldsorgen. Alles ist super.

Doch dann geschieht etwas, das sie vollkommen aus dem Gleichgewicht bringt. Alles stürzt zusammen. Ihr ganzes Leben. Ihr ganzes Sein. Und erst, als es schon fast zu spät ist, wendet sich das Blatt…

Meine Meinung:

Weiterlesen

Rezension: „Bring down the stars“ von Emma Scott

[Leihexemplar]

Zum Inhalt:

Als Autumn in ihrem dritten Jahr am College den gutaussehenden Connor und dessen düsteren Freund Weston kennenlernt, ahnt sie nicht, dass die Freundschaft mit ihnen ihr Leben gewaltig auf den Kopf stellen wird. Sie fühlt sich zu Connor hingezogen, doch gleichzeitig verspürt sie in Gegenwart von Weston ebenfalls eine tiefe Anziehungskraft. Autumn ist verwirrt und weiß nicht, für wen sie sich entscheiden soll. Sie kann doch unmöglich beide lieben?

Meine Meinung:

Weiterlesen

Rezension: „Kinderklinik Weißensee – Zeit der Wunder“ von Antonia Blum

[Leihexemplar]

Zum Inhalt:

Berlin 1911: Die beiden Waisenmädchen Marlene und Emma Lindow haben das große Glück, eine Ausbildungsstelle als Kinderkrankenschwester in der neu eröffneten Kinderklinik Weißenseeabsolvieren zu dürfen. Endlich ein Lichtblick für ihre Zukunft. Beide wollen ihr Bestes geben und die Arbeit erfüllt sie.

Marlene entdeckt, dass sich die Kinderheilkunde fasziniert und träumt vom Medizinstudium. Der junge Assistenzarzt Maximilian unterstützt sie tatkräftig und schleicht sich so in das Herz der jungen Frau. Doch Marlene ist in Augen seiner Eltern nicht standesgemäß…

Ihre Schwester Emma hingegen verliebt sich in den Melker Tomasz, der jedoch ein falsches Spiel mit ihr spielt. Doch trotz gebrochenem Herzen verliert Emma nie aus dem Blick, dass die Kinder in der Klinik ihr Ein und Alles sind und sie brauchen…

Weiterlesen

Rezension: „Ferne Ufer“ von Diana Gabaldon

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Inverness 1968. Claire, ihre Tochter Brianna und Roger recherchieren tagelang, um herauszufinden, ob Jamie Culloden überlebt hat und wo es hin verschlagen hat. Obwohl die Hoffnung sehr gering ist, gelingt es ihnen. Jamie liebt. In Edinburgh.

Claire fliegt zurück nach Amerika, löst ihren Hausstand auf, kündigt ihren Job im Krankenhaus. Wieder zurück in England steht ihr das Schwerste noch bevor: Der endgültige Abschied von Brianna. Doch die Sehnsucht nach Jamie lässt sie nicht los und so reist sie erneut zurück. Zurück nach Schottland ins 18. Jahrhundert. Rund 20 Jahre später steht sie Jamie wieder gegenüber und das Abenteuer beginnt…

Weiterlesen

Rezension: „All In: Zwei Versprechen“ von Emma Scott

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Jonah ist tot. Kacey hält es in Las Vegas nicht aus und flieht nach New Orleans. Ihren Lebensunterhalt verdient sie, in dem sie in kleinen Spelunken als Sängerin auftritt. Wirklich etwas mitkriegen tut sie nicht. Denn sie ist permanent betrunken. Alles macht keinen Sinn mehr. Denn Jonah ist nicht mehr da…

Theo liegt das Versprechen, das er Jonah auf dem Sterbebett gegeben hat, schwer im Magen. „Kümmere dich um Kacey. Liebe sie“. Es erscheint ihm unmöglich. Sie war die Liebe seines Bruders, auch wenn Theo sich von Anfang an selbst in sie verliebt hatte. Niemals hätte er seinem Bruder diese Liebe missgönnt.

Doch Kacey ist verschwunden. Er weiß nicht wohin. Als ihm der Zufall hilft, sie zu finden, ist es fast schon zu spät…

Weiterlesen

Rezension: „All In: Tausend Augenblicke“ von Emma Scott

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Kacey wurde von ihren Eltern mit 17 rausgeworfen und ist seitdem auf sich allein gestellt. Durch Zufall landet sie in einer Band. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Doch Kacey kommt damit nicht klar. Sie fühlt sich entwurzelt und niemandem zugehörig. Alkohol wird zum ständigen Begleiter…

Jonah ist Künstler. Seinen Brotjob führt er bei einer Limousinenvermietung aus. Als ihm nach einem Konzert Kacey in die Limousine stolpert, berührt ihn diese traurige junge Frau. Sie werden Freunde und verspüren alsbald tiefe Verbundenheit und fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Doch Jonah hat ein trauriges Geheimnis…

Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑