Der Bücher-Blog

Schlagwort: 2018 (Seite 2 von 3)

Rezension: „Vox“ von Christina Dalcher

Zum Inhalt: Seit die neue Regierung an der Macht ist und der Präsident mehr oder weniger von dem ultrarechten Reverend Carl gelenkt wird, sind die Rechte aller Frauen in Amerika komplett beschnitten. Kein Wahlrecht, keinen eigenen Beruf mehr, kein eigenes Konto. Für alles brauchen sie die Erlaubnis ihres männlichen Vormundes. Entweder Mann oder Vater oder Bruder oder Onkel. Nicht nur dass, sie werden alle mit sogenannten „Wortzählern“ ausgestattet. Das Kontingent von 100 Wörtern pro Tag für jede weibliche Person darf nicht überschritten werden, sonst bekommen die Frauen die Folgen in Form eines immer stärker werdenden Stromschlags zu spüren. Folgsame Ehefrauen, die sich nur um Haushalt und Kindererziehung kümmern und ansonsten still und brav ihren Männern folgen, ist das erklärte Ziel der „Reinen“. Männer und Frauen, die gleichgeschlechtliche Beziehungen pflegen, kommen in Internierungslager, bis sie sich freiwillig der Bewegung anschließen und der Homosexualität abschwören.

Jean war vorher eine bekannte und talentierte Wissenschaftlerin. Jetzt ist sie nichts mehr. Nur noch Ehefrau und Mutter ohne eigene Stimme.  Ihren Mann scheint sie nicht mehr zu kennen. In seiner Tätigkeit in hohen Regierungskreisen ist es für ihn zwingend notwendig, sich keine Feinde zu machen und so scheint er dem Regime widerstandslos zu folgen. Doch Jean will nicht kampflos aufgeben. Soll ihre kleine Tochter Sonia niemals frei reden dürfen? Niemals lesen dürfen oder die Chance auf einen Beruf und freie Entscheidung erhalten?

Als der Präsident der vereinigten Staaten in einer persönlichen Angelegenheit dringend ihren Expertenrat und ihr Wissen braucht, sieht Jean ihre Chance, für sich, für ihre Tochter und für alle Frauen Amerikas zu kämpfen….

Weiterlesen

Rezension: „Das Jahr in dem Dad ein Steak bügelte“ von Rachel Khong

Zum Inhalt:

Das Jahr endet für Ruth wirklich nicht schön. Ihr Verlobter trennt sich von ihr und ihr Leben verliert von einem Moment auf den anderen seinen Sinn. Alles, was sie sich erträumt hat, ist nicht mehr existent.

Als ihre Mutter sie bittet, für ein Jahr nach Hause zu kommen, um ein Auge auf ihren an Alzheimer erkrankten Vater zu haben, willigt Ruth schließlich ein. Und ahnt nicht, dass dieses Jahr einiges verändern wird….

Weiterlesen

Rezension: „Dark Palace – 10 Jahre musst Du opfern“ von Vic James

Zum Inhalt:

England. Die Menschen, die in diesem Land leben, unterscheiden sich in zwei wichtigen Gesichtspunkten: Entweder haben sie magische Fähigkeiten oder eben nicht. Die Regierung wird vom magischen Adel gebildet. Die nichtmagischen Menschen, bzw. Menschen ohne „Geschick“ sind verpflichtet, 10 Jahre lang Dienst als Sklaven für den magischen Adel abzuleisten. 10 Jahre, in denen sie keinerlei Rechte haben. In denen sie ohne Vergütung teils sehr schwere körperliche Arbeit verrichten müssen. Lukes Familie entscheidet sich die Sklavenzeit gemeinsam  auf dem Anwesen der mächtigen magischen Adelsfamilie Jardine zu meistern. Doch dann stellt sich heraus, dass Familie Jardine für Luke keine Verwendung hat und er wird alleine in der Sklavenstadt Millmore untergebracht und angesichts des dort herrschenden Elends entscheidet er sich, gegen die Sklaverei zu kämpfen….

Weiterlesen

Monatsrückblick: August 2018

Ihr Lieben,

wow, war das ein Sommer. Ich kann mich nicht erinnern, so einen Sommer in den letzten Jahren erlebt zu haben. Kaum Regen, eine Hitze wie sonst nur in südlicheren Gefilden. Ich fand es klasse, aber ich mag es ja auch sehr gerne warm. Endlich wieder ganz oft ins Freibad mit den Kids.

Wie habt Ihr die heißen Tage verlebt? Hattet Ihr Urlaub oder musstet Ihr arbeiten und habt unter der Hitze leiden müssen?

Wir hatten drei Wochen Sommerferien und haben die Zeit genossen.

Aber nun ist schon wieder September. Die Schule hat wieder angefangen und der Alltag hat uns wieder. Und – mal ganz unter uns – so langsam geht es dann auch schon wieder auf Weihnachten zu… allerdings gibt es im Supermarkt noch gar keine Dominosteine… spät dran sind sie dieses Jahr…. Weiterlesen

Monatsrückblick: Juli 2018

Ihr Leben,

das nenne ich definitiv mal einen Sommer. Jaaaa, ich weiß, den meisten von Euch war es zu warm. Mir nicht. Aber ich friere auch, wenn den meisten Menschen nicht kalt ist. Von daher ist der Sommer für mich endlich mal wieder ein richtig toller Sommer! Warm, sonnig, Freibad, Eisceme…. perfekt!

Was habt ihr im Juli erlebt?

Mein Juli war aufregend. Ich habe spontan mit der Hilfe von guten Freunden mein Schlafzimmer neu gemacht und – was soll ich sagen – es ist sooooo wunderschön geworden. Alles in weiß und grau. Mein Traumkleiderschrank (ja, natürlich ein Pax-Schranksystem) – ich fühle mich richtig wohl in MEINEM Zimmer. Muss ich nun nur noch den Kindern verklickern…. die finden das Zimmer nämlich auch total toll und hätten es gerne selber…. *lächel* Weiterlesen

Rezension „Rich – In seinem Bann“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar & Verlinkung]

Zum Inhalt: Das schöne Lotterleben als Sohn eines reichen Vaters ist nach dem Lamborghini-Desaster endgültig vorbei. Rich Scull muss nun im Unternehmen seines Vaters seine Brötchen verdienen. Er hat überhaupt keine Lust dazu, aber das ist die einzige Möglichkeit, damit der Geldhahn nicht endgültig versiegt. Eigentlich will er viel, viel lieber Party machen und mit vielen, vielen Frauen in die Kiste hüpfen. Und nicht jeden Tag von „nine to five“ mit Anzug im Büro ackern.

Als er jedoch an seinem ersten Tag einen eigenen Assistenten auswählen soll, schlägt für den bindungsscheuen Partylöwen das Schicksal zu: Eine junge Frau namens Jazemine Hudson bewirbt sich um die Assistentenstelle und sofort weiß Dirty: Die will er haben. In seinem Büro und in seinem Bett. Koste es, was es wolle….

Als Jazemine Hudson die Assistentinnenstelle bei Scull bekommt, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben gehörig durcheinander rütteln wird. Eigentlich fängt sie nur in der Firma an, um sie zu ruinieren und ihren Verlobten Curtis zufriedenzustellen, damit sie endlich eine glückliche Zukunft haben. Doch sie hat nicht mit der Herzlichkeit des Seniorchefs und mit seinem überaus charmanten Sohn gerechnet, die sich schneller in ihr Herz schleichen, als sie es jemals für möglich gehalten hat. Wie soll sie bloß  aus dem Dilemma wieder rauskommen? Denn eines ist klar: einfach gehen lassen wird Curtis sie nicht….

Weiterlesen

Rezension: „Lia Ray: Gewissenstransfer“ von Rose M. Black

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar & Verlinkung]

Zum Inhalt:

New York 2036: Lia Rays Leben ist nicht mehr das was es einmal war. Seit New York aufgrund von tödlichen Angriffen nicht mehr verlassen werden kann, wird das Leben in der Stadt mehr und mehr gefährlich. Korruption, Gewalt, Mord, Entführungen, Hunger, Kälte, die Liste lässt sich endlos aufzählen. Als ihre Mutter getötet wird und ihr Vater spurlos verschwindet, muss die junge Frau sich und ihre jüngere Schwester über Wasser halten. Sie ist technisch begabt und findet rasch einen Job als Mechanikerin.

Eines Tages kommt einer der mächtigsten Männer der Stadt New York zu ihr und bietet Lia Ray Geld an. Viel Geld. Doch natürlich nicht umsonst. Er will dafür ihre Schwester Cecile. Lia Ray weigert sich. Doch diese Weigerung hat ihren Preis. Leviathan ist es nicht gewohnt, seine Forderungen nicht erfüllt zu bekommen. Also setzt er seine vielzähligen Möglichkeiten ein und lässt Lia Rays Leben komplett in sich zusammenfallen. Als schließlich ihr unter die Haut implantierter ID-Chip nicht mehr funktioniert und sie ihn austauschen lässt, ahnt sie nicht, dass sie nun als Mörderin gesucht wird….

Weiterlesen

Rezension: „Nur drei Worte“ von Becky Albertalli

Zum Inhalt:

Simon ist homosexuell, das weiß er schon eine Weile. Doch geoutet hat er sich noch nicht wirklich. Durch einen Zufall kommt er per Email mit Blue in Kontakt. Blue ist ebenfalls schwul – doch das Beste ist, er geht ebenfalls auf die gleiche Highschool. Simon und Blue beginnen, miteinander zu schreiben. Und Simon schließt Blue immer mehr in sein Herz. Doch die Sache hat einen Haken: Simon weiß nicht, wer Blue in Wirklichkeit ist. Blue gibt sich nicht zu erkennen – zumindest nicht äußerlich. Seine Gedanken und Gefühle zeigt er Simon schon – in den Emails. Doch ein reales Treffen will er noch nicht.

Eines Tages ist Simon jedoch unachtsam und seine Emails an Blue fallen einem Klassenkameraden in die Hände, der ihn zu erpressen versucht….

Weiterlesen

Blogtour & Crowdfunding Projekt: „Hanover’s Blind“ von Kia Kahawa

[Werbung]

Adam hat sein Leben komplett umgekrempelt. Sein Studium in England hat er geschmissen und ist – ohne einen wirklichen Plan zu haben – nach Hannover zu seiner Tante gereist, um dort sein Leben neu zu beginnen. Klingt zunächst recht unspektakulär, doch so einfach ist es dann doch wieder nicht. Denn Adam ist blind. Und Zeit seines Lebens wurde er von seinen Eltern vor Allem beschützt. Doch damit ist Schluss. Das Abenteuer „selbstbestimmtes Leben“ hat begonnen und Adam ist gespannt darauf, was genau sein Leben nun für ihn bereit hält…

(c) Kia Kahawa Weiterlesen

Rezension: „Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen“ von Katie McGarry

[Werbung, da Verlinkung]

Zum Inhalt:

Einst war Echo eines der beliebtesten Mädchen an der Highschool. Doch seit dem tragischen Tod ihres Bruders Aires und dem „Vorfall“ mit ihrer Mutter, ist in Echos Leben nichts mehr so wie es war. Sie verdeckt ihre Narben unter langen Pullovern und hat sich zurückgezogen. Ihre Mutter ist aus ihrem Leben verschwunden. Und Echo erinnert sich nicht mehr an die schlimmsten Momente ihres Lebens. Alles wie ausgelöscht. Doch Echo will unbedingt wissen, was an jenem Abend geschah…

Noah hatte ein glückliches Leben. Bis seine Eltern bei einem Brand ums Leben kamen und seine Brüder und er getrennt in Pflegefamilien untergebracht worden sind. Er will seine Brüder zurück, doch ihm sind die Hände gebunden. Dieser Umstand, der die Trauer um seine Familie noch verstärkt, hat ihn viel zu oft die falsche Entscheidung treffen lassen. Seine letzte Chance ist eine Therapie bei der neuen Schulpsychologin.

Dort begegnet ihm Echo. Und das Mädchen mit den traurigen Augen berührt etwas in ihm, etwas, von dem er dachte, dass es nicht mehr existiert…

Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑