Der Bücher-Blog

Schlagwort: Liebe (Seite 1 von 18)

Rezension: „Ferne Ufer“ von Diana Gabaldon

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Inverness 1968. Claire, ihre Tochter Brianna und Roger recherchieren tagelang, um herauszufinden, ob Jamie Culloden überlebt hat und wo es hin verschlagen hat. Obwohl die Hoffnung sehr gering ist, gelingt es ihnen. Jamie liebt. In Edinburgh.

Claire fliegt zurück nach Amerika, löst ihren Hausstand auf, kündigt ihren Job im Krankenhaus. Wieder zurück in England steht ihr das Schwerste noch bevor: Der endgültige Abschied von Brianna. Doch die Sehnsucht nach Jamie lässt sie nicht los und so reist sie erneut zurück. Zurück nach Schottland ins 18. Jahrhundert. Rund 20 Jahre später steht sie Jamie wieder gegenüber und das Abenteuer beginnt…

Weiterlesen

Rezension: „All In: Zwei Versprechen“ von Emma Scott

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Jonah ist tot. Kacey hält es in Las Vegas nicht aus und flieht nach New Orleans. Ihren Lebensunterhalt verdient sie, in dem sie in kleinen Spelunken als Sängerin auftritt. Wirklich etwas mitkriegen tut sie nicht. Denn sie ist permanent betrunken. Alles macht keinen Sinn mehr. Denn Jonah ist nicht mehr da…

Theo liegt das Versprechen, das er Jonah auf dem Sterbebett gegeben hat, schwer im Magen. „Kümmere dich um Kacey. Liebe sie“. Es erscheint ihm unmöglich. Sie war die Liebe seines Bruders, auch wenn Theo sich von Anfang an selbst in sie verliebt hatte. Niemals hätte er seinem Bruder diese Liebe missgönnt.

Doch Kacey ist verschwunden. Er weiß nicht wohin. Als ihm der Zufall hilft, sie zu finden, ist es fast schon zu spät…

Weiterlesen

Rezension: „All In: Tausend Augenblicke“ von Emma Scott

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Kacey wurde von ihren Eltern mit 17 rausgeworfen und ist seitdem auf sich allein gestellt. Durch Zufall landet sie in einer Band. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Doch Kacey kommt damit nicht klar. Sie fühlt sich entwurzelt und niemandem zugehörig. Alkohol wird zum ständigen Begleiter…

Jonah ist Künstler. Seinen Brotjob führt er bei einer Limousinenvermietung aus. Als ihm nach einem Konzert Kacey in die Limousine stolpert, berührt ihn diese traurige junge Frau. Sie werden Freunde und verspüren alsbald tiefe Verbundenheit und fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Doch Jonah hat ein trauriges Geheimnis…

Weiterlesen

Rezension: „Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln“ von Adriana Popescu

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Seit seinem traumatischen Erlebnis vor anderthalb Jahren, kümmert sich Marie verstärkt um ihren jüngeren Bruder Theo. Seit dem Überfall er nicht mehr er selbst. Doch anstatt sein Trauma verarbeiten zu können, wird er auch noch in der Schule jeden Tag gemobbt. Und auch wenn Marie versucht, ihn zu beschützen, ist sie nicht immer rechtzeitig zur Stelle.

Alle schauen weg. Die anderen Schüler. Die Lehrer. Einfach alle.

Doch dann ist da der Neue in Maries Klasse: Samuel. Und Samuel schaut nicht weg. Er tritt sich Theos Mobber entgegen. Einfach so. Diese Begegnung bringt vieles ins Rollen. Für alle drei. Denn auch Samuel hat ein schlimmes Geheimnis. Und plötzlich verändert ihre Freundschaft einfach alles. Für alle drei….

Weiterlesen

Rezension: „Unser Weg nach morgen“ von Jana Voosen

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Hamburg. Der zweite Weltkrieg steht bevor. Lilo, der jüngste Spross einer angesehenen Hamburger Kaufmannsfamilie verliebt sich unsterblich in etwas älteren Ludwig. Ludwig nimmt das junge Mädchen eines Abends mit zu einer Tanzveranstaltung der sogenannten „Swing Kids“. Lilo ist fasziniert von den Menschen, von der Musik, vom Tanzen und von Ludwig. Doch der Krieg rückt unvermeidlich näher und schon bald wird die junge Liebe überschattet. Ludwig wird an die Front geschickt und Lilo stellt fest, dass sie schwanger ist. Schwanger und unverheiratet. Sie kommt in ein Lebensbornheim und ist bald gezwungen, um ihre Tochter und ein freies Leben zu kämpfen…

Weiterlesen

Rezension: „Ein Zuhause auf Sylt“ von Lena Wolf

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Der Urlaub mit ihrem Vater soll Ella von dem Trennungsschmerz ihrer letzten Beziehung ablenken. Vierzehn Tage Sylt. Familienzeit. Doch so entspannt, wie Ella sich das vorstellt, wird es nicht, denn ihr Vater hat sich in den Kopf gesetzt, Ella und ihre Schwester Ina, die mittlerweile auf Sylt lebt, wieder miteinander zu versöhnen. Doch das ist leichter gesagt als getan….

Weiterlesen

Rezension: „Als wir tanzen lernten“ von Nicola Yoon

[Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Evi kann ihrem Vater nicht verzeihen, dass er für eine andere Frau ihre Familie verlassen hat. Sie schwört der Liebe ab. Sogar ihre geliebten Liebesromane gibt sie weg.

Nach einer merkwürdigen Begegnung mit einer alten Dame hat sie plötzlich Zukunftsvisionen von Liebespaaren, die im Übrigen selten gut ausgehen. Das bekräftigt sie darin, sich von der Liebe fernzuhalten.

Durch einen Zufall landet sie in einem Tanzstudio und wird von der bezaubernden und nicht minder energischen Fifi dazu gebracht, gemeinsam mit dem gutaussehenden X an einem Tanzwettbewerb teilzunehmen. Das Zusammensein mit X bringt Evis Entschluss, sich von der Liebe fernzuhalten, gefährlich ins Wanken…

Weiterlesen

Rezension: „Postscript – Was ich Dir noch sagen wollte“ von Cecelia Ahern

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Seit Gerrys Tod sind einige Jahre vergangen. Holly hat sich in ihrem neuen Leben ohne Gerry eingerichtet. Sie führt eine neue Beziehung und denkt über Zusammenziehen nach.

Doch dann bittet ihre Schwester sie für eine Aufzeichnung ihres Podcast über die Briefe von Gerry zu sprechen. Der Podcast wird ein großer Erfolg. Als der Club „P.S. Ich liebe Dich“ sie bittet, ihr beim Schreiben von Abschiedsbriefen an ihre Lieben zu helfen, werden die Erinnerungen an Gerry und das Jahr nach seinem Tod wieder allzu lebendig und drohen, ihr ruhiges Leben, ihre Beziehung und ihre Pläne ziemlich durcheinander zu wirbeln….

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2022 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑