Der Bücher-Blog

Schlagwort: Liebe (Seite 1 von 15)

Rezension: „Wie die Ruhe vor dem Sturm“ von Brittainy C. Cherry

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Eleanor bekommt eine Stelle als Kindermädchen bei einer reichen Familie. Sie ahnt nicht, dass ihr Boss der Mensch ist, der als Teenager ihre erste große Liebe war. Und den sie nie vergessen hat.

Doch der Mann, zu dem er geworden ist, kennt sie nicht. Nichts scheint mehr übrig zu sein, von dem Jungen, der ihr einst die Welt bedeutet…

Greyson braucht wieder eine neue Nanny für seine Kinder. Seit dem Tod seiner Frau kämpft er mit Selbstvorwürfen und ist nicht in der Lage, sich wirklich selbst um seine Kinder zu kümmern. Zu tief sitzt der Schmerz und der Selbsthass. Doch die meisten Nannys genügen seinen Ansprüchen nicht.

Dann steht plötzlich Eleanor vor ihm. Er weiß sofort, wen er vor sich hat. Doch lässt er seine einst beste Freundin und große Liebe nicht an sich heran. Denn neues Glück verdient er nicht…

Weiterlesen

Rezension: „Wenn ich die Augen schließe“ von Ava Reed

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Norah überlebt mit viel Glück einen schweren Autounfall. Als sie aus dem künstlichen Koma erwacht, kann sie sich zwar an vieles erinnern, aber nicht an alles. Und am meisten fehlen ihr die zu den Erinnerungen gehörenden Empfindungen.

Als sie versucht, sich zu Hause wieder einzuleben, stellt sie fest, dass sie mit dem Mädchen, dass sie vor dem Unfall gewesen zu sein scheint, nichts mehr gemeinsam hat. Ganz im Gegenteil. Ihre Freunde, Ihre Kleidung, Ihr Zimmer, alles scheint ihr völlig fremd.

Sie meldet sich ganz verzweifelt bei ihrem ehemals besten Freund Sam. Er ist der Einzige, der ihr gerade in den Sinn kommt und dem sie sich anvertrauen kann. Doch Sam ist seltsam distanziert. Er sagt, sie sind schon lange keine Freunde mehr. Das kann sich Norah überhaupt nicht vorstellen. Sam gehört doch schon immer zu ihrem Leben dazu.

Sie beschließt der Sache auf den Grund zu gehen und rauszufinden, wer sie eigentlich ist…

Weiterlesen

Rezension: „Dieser eine Augenblick“ von Renée Carlino

Zum Inhalt:

Zufällig trifft Charlotte auf Adam und die beiden verbringen spontan eine zauberhafte Nacht miteinander. Doch am nächsten Tag ist Adam merkwürdig abweisend und Charlotte geht, ohne ein neues Date auszumachen. Doch vergessen kann sie Adam nicht.

Eines Tages – sie steht gerade am Beginn einer wunderbaren Beziehung – tritt Adam wieder in ihr Leben. Als ihr klar wird, dass ihre gemeinsame Zeit begrenzt ist, setzt sie alles auf eine Karte…

Weiterlesen

Rezension: „Songbird“ von Anna Rosina Fischer

[Eigenes Exemplar]

Zum Inhalt:

Ella ist schon seit Jahren in den besten Freund ihres Bruders verlebt. Sam ist quasi mit ihnen aufgewachsen. Mittlerweile wohnen Kurt und Sam in einer WG. Ella fällt es schwer, ihre Gefühle zu verbergen. Zu ihrem Schrecken stellt sich heraus, dass Sam sein Referendariat an ihrer Schule hält.

Auf einer Klassenfahrt kommen sich die beiden näher. Doch Sam hat eine Freundin und er ist quasi ihr Lehrer…. Ella und Sam versuchen, ihre Gefühle zu unterdrücken, doch das ist schier unmöglich….

Weiterlesen

Rezension: „All this Time – Lieben heißt unendlich sein“ von Mikki Daughtry & Rachael Lippincott

[Werbung/Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Kyle verliert durch einen Autounfall seine große Liebe Kim. Er braucht lange, um sich wieder ins Leben zurückzufinden. Ein Leben ohne Kim kann er sich nicht vorstellen.

Eines Tages begegnet ihm Marley auf dem Friedhof. Marley kann seine Trauer sehr gut nachempfinden und die beiden werden Freunde… Und irgendwann auch mehr als das…

Weiterlesen

Rezension: „Die Wahrheit schmeckt nach Marzipan“ von Anni E. Lindner

[Werbung/Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Die 16jährige Tally hat einen schweren Verlust erlitten: Ihr Vater starb nach kurzer schwerer Krankheit. Damit kommt sie – verständlicherweise – nur schwer zurecht. Das Verhältnis zu ihrer Mutter war schon vor dem Tod ihres Vaters kompliziert. Nun wird es um einiges komplizierter, denn jeder von ihnen trauert auf unterschiedliche Weise. Tally hat keine Ahnung, wie sie ihr Leben, das so völlig aus den Fugen geraten ist, wieder in geordnete Bahnen lenken soll. Wie sie wieder mit dem Alltag zurechtkommen soll. Wie der neue Alltag aussehen soll. Wie sie mit ihrer besten Freundin umgehen soll, deren Leben so wunderbar normal erscheint. Und was sie mit „Mr. Wow“ anfangen soll, der genau jetzt in ihr Leben getreten ist.

Durch Zufall lernt sie Frau Möller kennen, eine alte Dame aus ihrer Nachbarschaft. Frau Möller berührt etwas in Tally und sie beschließt, die alte Dame öfter zu besuchen. Vielleicht hilft ihr das, in ihrem Leben wieder Fuß zu fassen.

Weiterlesen

Rezension: „Darker than Night“ von Mica Healand

[Werbung/Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt: Lis hat es in ihrem Leben nicht leicht gehabt. Häusliche Gewalt prägten ihre Kindheit und Jugend. Nach dem Tod ihrer Mutter läuft sie mit ihrer kleinen Schwester davon und versucht seitdem, sie beide über Wasser zu halten.

Sie bekommt das Angebot, als Bardame in einem berüchtigten Nachtclub zu arbeiten. Eigentlich würde Lis das niemals in Erwägung ziehen, aber die finanziellen Mittel sind mittlerweile aufgebraucht und ihr bleibt keine andere Wahl….

Carlos Alvarez ist gefürchtet. Eine Gestalt der Nacht. Attraktiv. Dominant. Tödlich. So sein Ruf…

Carlos heißt eigentlich Alexander und betreibt unter anderem diesen Nachtclub. Zum einen, um damit Geld zu verdienen, zum anderen, um seinem Vater – dem korrupten Bürgermeister dieser Stadt – endlich das Handwerk zu legen. Seit seiner Jugend wünscht er seinem Vater den Tod. Langsam kommt er diesem Ziel immer näher. Nichts kann ihn davon abbringen.

Doch dann tritt Lis in sein Leben und plötzlich verändert sich alles. Plötzlich will er diese unglaubliche Frau in seiner Nähe. Und in seinem Leben. Doch damit bringt er alles, wofür er gekämpft hat, in Gefahr…

Bildquelle: Federherz Verlag

Weiterlesen

Rezension: „365 Tage“ von Blanka Lipinska

[Werbung / Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Hotelmanagerin Laura fährt mit ihrem Freund und einem befreundeten Pärchen in den Urlaub. Auf Sizilien wollen es sich die vier ein paar Tage gutgehen lassen und entspannen. Nach einem Streit mit ihrem Freund verlässt Laura die Hotelanlage und wird von Unbekannten betäubt und entführt.

Als sie wieder zu sich kommt, macht ihr der Entführer Don Massimo – seines Zeichens dominanter Mafiaboss – ein unglaubliches Angebot: sie soll ihm 365 Tage ihres Lebens schenken und sich in dieser Zeit in ihn verlieben. Wenn sie sich nicht in ihn verliebt, lässt er sie in einem Jahr gehen…

Weiterlesen

Rezension: „Lebe, als gäbe es kein Morgen“ von Charlotte Taylor

[Werbung / Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Reed Archer zieht seit dem Unfalltod seiner Frau die gemeinsame Tochter Grace allein auf. Neben seiner Tochter gehört seine Liebe den Walen und der Walt-Touren-Firma, die er gemeinsam mit seiner Schwiegermutter führt. Mittlerweile sind 5 Jahre seit dem Tod von Emily vergangen. In Reed verstärkt sich immer mehr die Sehnsucht nach einer neuen Partnerin. Da begegnet ihm Kiona. Die neue Lehrerin seiner Tochter. Bildhübsch. Klug. Und eine überzeugte Gegnerin von kommerziellem Wal-Tourismus…

Weiterlesen

Rezension: „Mein Wunsch für dich“ von Michelle Adams

[Werbung / Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

Seit 50 Jahren lieben sich Elizabeth und Tom aus der Ferne. Nie war es ihnen vergönnt, ein gemeinsames Leben zu führen. Aber vergessen haben sie einander nie. Jedes Jahr am Jahrestag ihres ersten Kusses bringt Tom Elizabeth einen Krokus und einen Wunsch. Seit 49 Jahren. Doch im 50ten Jahr steht kein Krokus vor der Tür. Elizabeth nimmt all ihren Mut zusammen und macht sich auf die Suche nach Tom. Doch als sie ihn findet, ist es fast zu spät. Es bleibt nicht mehr viel Zeit für die große Liebe…

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2021 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑