Buchspinat

Der Bücher-Blog

Schlagwort: rororo

Rezension: „Fünf Wörter für Glück“ von Ella Dove

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt: Heidi hat einen Plan für ihr Leben: Sie möchte ganz unbedingt eine berühmte Schauspielerin werden. Bis es soweit ist, hält sie sich mit kleinen Statistenrollen und ihrem Job in einer Bar über Wasser. Sie ist definitiv kein Kind von Traurigkeit. Doch eines Tages erleidet sie beim Joggen einen schweren Unfall und in ihrem Leben ist plötzlich alles anders. In der Rehaklinik soll sie wieder ins Leben zurückfinden, doch eigentlich will Heidi nur noch aufgeben. Doch ihre Zimmernachbarin, die 80jährige Maud belehrt sie eines Besseren….

Weiterlesen

Rezension: „Der Himmel kann warten“ von Sofie Cramer

Zum Inhalt:

Seit frühster Kindheit ist Lilly herzkrank. Nur ein Spenderherz kann das junge Mädchen noch retten. Oftmals leidet sie unter ihrer Situation. Eines Tages stolpert sie im Forum „Last Exit“ über einen Beitrag von „Alleszerstörer“, der sie berührt. Kurzerhand antwortet sie auf seinen Beitrag…

Seit dem Tod seines Bruders lebt Len sehr zurückgezogen. Sein einziger Lebensinhalt ist die Arbeit in seiner Ausbildungswerkstatt. Am liebsten würde er mit seinem Leben Schluss machen. Doch eines Tages antwortet ihm jemand auf seinen Beitrag im Forum…

Len und Lilly – nur durch Zufall begegnen sie sich, doch dieser Zufall ändert für einen kurzen Augenblick ihr Leben….

Weiterlesen

Rezension: „Die Endlichkeit des Augenblicks“ von Jessica Koch

Zum Inhalt: Als Samantha Sebastian und Joshua im Biergarten kennenlernt, ahnt sie nicht, dass die beiden besten Freunde ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen werden.

Denn die beiden verbindet keine normale Freundschaft. Sebastian sitzt seit einem tragischen Unfall im Rollstuhl und Joshua gibt sich die Schuld daran und weicht Sebastian seitdem nicht mehr von der Seite. Samantha verliebt sich in Sebastian – auch wenn sie nicht weiß, wie sie damit zurecht kommt, dass Sebastian nie wieder laufen kann.

Durch Sebastians Freundschaft zu Joshua lernt Samantha auch ihn immer besser kennen und schließt auch ihn immer mehr in ihr Herz. Doch das zieht Konsequenzen nach sich…. Weiterlesen

Rezension: „Nachtblumen“ von Carina Bartsch

Zum Inhalt: Jana ist anders als die meisten Menschen. Sie hat vor fast allem Angst, besonders vor anderen Menschen. Das macht ihr Leben nicht gerade leicht. Als sie für eine Ausbildungsstelle von Hannover in ein Wohnprojekt auf Sylt zieht, ist sie zu Beginn sehr skeptisch. Wie wird es sein, mit drei anderen jungen Menschen und ihrem Ausbilder zusammen in einem Haus zu wohnen? Die Panik überwältigt sie fast. Doch sie hat keine andere Wahl, das Leben muss schließlich weitergehen. Irgendwann muss sie schließlich auf eigenen Beinen stehen können.

Collin lebt auch in diesem Wohnprojekt. Er ist schweigsam und zurückhaltend. Liebt die Stille und die Einsamkeit.

Durch die gemeinsame Ausbildung zum Bauzeichner arbeiten Collin und Jana eng zusammen und schließlich entwickelt sich zwischen den Beiden Zuneigung füreinander. Doch kann das gutgehen, wenn zwei Menschen vom Leben so verletzt wurden und auf ihrer Seele so viele Narben sind? Weiterlesen

© 2019 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑