Buchspinat

Der Bücher-Blog

Schlagwort: Trilogie (Seite 1 von 2)

Rezension: „Götterfunke 03 – Verlasse mich nicht“ von Marah Woolf

Zum Inhalt:

Die große Schlacht ist vorbei. Agrios hat gewonnen. Agrios hat Zeus entmachtet und Mytikas abgeriegelt.

Cayden hat den Angriff von Agrios schwer verletzt überlebt. Er bittet Jess um Verzeihung, doch Jess kann ihm nicht verzeihen, obwohl sie ihn immer noch liebt. Doch er braucht ihre Hilfe, denn an seine nun menschliche Gestalt ist er nicht gewöhnt.

Zeus bittet Jess um Hilfe. Sie ist die einzige, die noch nach Mytikas kann. Und die einzige, die die Welt der Götter und Menschen noch retten kann. Den Gaia und Agrios wollen alles zerstören…

Weiterlesen

Rezension: „Schattendämmerung“ von Nora Roberts

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

13 Jahre sind ins Land gegangen, seit Lara mit ihrer ungeborenen Tochter vor ihren Verfolgern geflohen ist. Fallon ist zu einem jungen hübschen Mädchen herangewachsen. Gemeinsam mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und ihren Brüdern lebt sie ein zurückgezogenes – fast schon idyllisches – Leben auf der Farm. Doch die Ruhe trügt. Niemand in ihrer Familie kann vergessen, dass Fallon „Die Eine“ ist. Die Eine, die die Welt vom Bösen befreien wird. An ihrem 13. Geburtstag muss sie gehen. Das weiß sie. Zu Mallick, der geschworen hat, sie für immer mit seinem Leben zu beschützen. Um zu lernen. Zu lernen, wie man das Böse besiegt und eine Kriegerin wird….

Weiterlesen

Rezension: „Extended Love – Ella & Jared“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar/Verlinkung]

Zum Inhalt:

Ella kann es nicht fassen. Nicht nur, dass ihre Karriere als Modedesignerin gerade komplett zum Erliegen kommt, nein, sie findet auch noch heraus, dass ihr Freund seit langer Zeit verheiratet ist und Vater von drei Kindern. Ellas Leben stürzt wie ein Kartenhaus zusammen. Sie bricht alle Zelte in L.A. ab und geht zurück zu ihrem Bruder Trenton nach New York. Mit seiner Hilfe findet sie ein Zimmer in einer WG und bald geht es auch beruflich wieder bergauf. Und dann lernt sie Jared kennen. Einer der Fellows von Trenton und der Bruder ihrer Mitbewohnerin. Und zwischen ihr und Jared knistert es ganz gewaltig. Doch kann sie jemals wieder einem Mann vertrauen?

Jared kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Seit seine große Liebe Hannah ums Leben gekommen ist, betäubt er sich mit Arbeit und Sex. Da kommt ihm der Job als Fellow in Trentons Club mehr als gelegen. Doch seit er Ella kennt, verfehlen Arbeit und Sex ihre Wirkung. In Ellas Nähe hat er alles, was er braucht. Doch kann er sich auf sie einlassen? Und will sie ihn um sich haben. Beide haben verletzte Seelen und doch sind die genau das, was der andere braucht….

Weiterlesen

Rezension: „Thug – In seinen Fängen“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar]

Zum Inhalt:

David, genannt „Thug“ war schon von jeher auf sich alleingestellt. Sein Geld verdient er mit Drogengeschäften – mit sauberem Stoff wohlgemerkt. Er hat Prinzipien – und an die hält er sich.

Nach Castellanos Tod sind die Dealer der Stadt in Aufruhr, was passiert mit dessen Bezirken? Thug versucht, sich davon nicht allzu sehr beeindrucken zu lassen. Doch als ihm jemand mehrmals seinen Stoff abzieht, wird er nervös. Auf einer Party, bei der er Drogen liefern soll, bändelt er mit einer jungen Frau an, die ihm den Verstand raubt – und seine Lieferung. Thug versucht ihr eine Falle zu stellen. Erfolglos. Sie scheint ihm immer einen Schritt voraus zu sein. Das imponiert ihm auch irgendwie. Aber er gibt nicht auf. Er will sie wiedersehen. Am besten nackt. In seinem Bett. Doch dann erfährt er, wer sie ist: die Tochter von Castellano. Den Mann, den er und seine Freunde auf dem Gewissen haben….

Weiterlesen

Rezension: „Schattenmond“ von Nora Roberts

Zum Inhalt:

New York. Das neue Jahr beginnt. Und mit ihm beginnt das Böse Einzug in die Welt zu halten. Als Virus getarnt rafft es einen großen Teil der Weltbevölkerung dahin. Die wenigen Überlebenden spalten sich in zwei Lager: Gut und Böse. Zum Teil mit Übersinnlichen Fähigkeiten in weißer und schwarzer Magie ausgestattet geht der Kampf zwischen gut und Böse in eine neue Dimension.

Hexe Lana – im Leben vor der Pandemie eine erfolgreiche Köchin, flieht mit ihrem Mann und ihrem ungeborenen Kind aus New York, Menschen, mit übersinnlichen Fähigkeiten, werden gejagt und getötet. Sie weiß nicht, dass die „die Eine“ in sich trägt. Das Mädchen, dass irgendwann in ferner Zukunft über den Kampf zwischen Gut und Böse entscheiden wird. Sie schließen sich anderen Überlebenden in der Gemeinschaft „New Hope“ und versuchen, sich ein neues Leben aufzubauen. Doch das Böse ist ihnen auf der Spur und eines Tages schlägt es zu. Lana verliert ihren geliebten Max und muss fliehen, um ihre Tochter zu retten….

Weiterlesen

Rezension „Rich – In seinem Bann“ von Sarah Saxx

[als Werbung gekennzeichnet, da Rezensionsexemplar & Verlinkung]

Zum Inhalt: Das schöne Lotterleben als Sohn eines reichen Vaters ist nach dem Lamborghini-Desaster endgültig vorbei. Rich Scull muss nun im Unternehmen seines Vaters seine Brötchen verdienen. Er hat überhaupt keine Lust dazu, aber das ist die einzige Möglichkeit, damit der Geldhahn nicht endgültig versiegt. Eigentlich will er viel, viel lieber Party machen und mit vielen, vielen Frauen in die Kiste hüpfen. Und nicht jeden Tag von „nine to five“ mit Anzug im Büro ackern.

Als er jedoch an seinem ersten Tag einen eigenen Assistenten auswählen soll, schlägt für den bindungsscheuen Partylöwen das Schicksal zu: Eine junge Frau namens Jazemine Hudson bewirbt sich um die Assistentenstelle und sofort weiß Dirty: Die will er haben. In seinem Büro und in seinem Bett. Koste es, was es wolle….

Als Jazemine Hudson die Assistentinnenstelle bei Scull bekommt, ahnt sie nicht, dass das ihr Leben gehörig durcheinander rütteln wird. Eigentlich fängt sie nur in der Firma an, um sie zu ruinieren und ihren Verlobten Curtis zufriedenzustellen, damit sie endlich eine glückliche Zukunft haben. Doch sie hat nicht mit der Herzlichkeit des Seniorchefs und mit seinem überaus charmanten Sohn gerechnet, die sich schneller in ihr Herz schleichen, als sie es jemals für möglich gehalten hat. Wie soll sie bloß  aus dem Dilemma wieder rauskommen? Denn eines ist klar: einfach gehen lassen wird Curtis sie nicht….

Weiterlesen

Rezension: „Dirty – In seiner Gewalt“ von Sarah Saxx

[Werbung, da Verlinkung]

Zum Inhalt:

Dirty traut seinen Ohren kaum: sein bester Freund Rich hat beim illegalen Pokerspiel den sauteuren Lamborghini seines Vaters an den gefährlichen Drogenboss Castellano verloren. Und nun sollen seine besten Freunde Thug und Dirty helfen, den Wagen aus der gut bewachten Villa zurückzuholen.

Dirty wäre es am liebsten, sie würden eine andere Lösung finden. Gewalt liegt ihm nicht unbedingt. Lieber verbringt er seine Zeit mit schönen Frauen in seiner „Spielhöhle“ und bereitet ihnen (und sich selbst natürlich) unendliche Lust beim Liebesspiel. Willige Damen gibt es dafür genug, schließlich sieht der erfolgreiche Geschäftsmann blendet aus und hat genügend Geld, um sich die Sahnestücke auszusuchen. Die passiert über die eigenes dafür eingerichtete Website und einen ausführlichen Bewerbungsbogen. Also ist sein Leben eigentlich ziemlich super.

Doch seinen besten Freund kann man nicht hängen lassen und so willigt er ein, gemeinsam in die Villa des Drogenbosses einzubrechen, um den Wagen zurückzuholen.

Dabei fällt ihnen eine junge Frau in die Hände, es scheint die Verlobte von Castellano zu sein. Kurzerhand nimmt Dirty sie mit zu sich nach Haus…. Nichtsahnend, dass diese Aktion sein Leben komplett verändern wird.

Olivia hat mit ihrem Leben abgeschlossen. Vor einigen Monaten wurde sie von Castellano entführt, weil sie seiner unnahbaren Verlobten so ähnlich sieht. Und so muss Olivia ihm jeden Tag zu Willen sein und wird auf die schlimmste Art und Weise körperlich und seelisch misshandelt. Sie hat keine Hoffnung mehr auf Freiheit und ist kurz vorm Aufgeben, als eines Nachts Dirty in ihrem Zimmer steht und sie kurzerhand mitnimmt…..

Weiterlesen

Rezension: „Palace of Glass 01 – Die Wächterin“ von C. E. Bernard

Zum Inhalt:

England in der Zukunft: Rea Emris lebt in einer Welt, wie sie für uns unvorstellbar wäre: Berührungen sind strengstens verboten. Denn es gibt in dieser Welt Menschen – sogenannte „Magdalenen“, die die Erinnerungen und Gefühle von Menschen lesen oder beeinflussen können. Rea ist eine von ihnen. Sollte sie entdeckt werden, droht ihr der Tod.

Als sie als Leibwächterin für den Sohn des Königs engagiert wird, wird es für Rea lebensgefährlich. So dicht an einem Menschen zu sein, verstärkt den Drang ihn zu berühren ins Unermessliche. Doch nicht nur das. Rea verliebt sich in ihn. Und er sich in sie. Doch immer noch trachtet ihm jemand nach dem Leben und Rea setzt ihr Leben aufs Spiel, um herausfinden, wer….

Weiterlesen

Rezension: „Dark Love 03: Dich darf ich nicht begehren“ von Estelle Maskame

Zum Inhalt:

Eden hat seit einem Jahr kein Wort mehr mit Tyler gesprochen. Ihre Nachrichten und Anrufe hat er ignoriert, seit er einfach so verschwunden ist. Sie redet sich ein, den schlimmsten Liebeskummer überwunden zu haben und versucht nach vorne zu blicken. Ihr Verhältnis zu ihrem Vater und zu ihren Stiefgeschwistern hat sich dramatisch verschlechtert.

Doch dann taucht Tyler wieder auf. Plötzlich steht er vor ihr und möchte nun seine Zukunft mit ihr beginnen. Eden fällt aus allen Wolken. Was soll sie nur tun? Eigentlich war sie doch über ihn hinweg oder nicht? Und außerdem hat sich an den Bedingungen für ihre Beziehung einfach nichts geändert. Er ist und bleibt trotzdem ihr Stiefbruder. Doch Tyler gibt nicht auf. Er will Eden zurück….

Weiterlesen

Rezension: „Zweihundert Band 3 – Leiden und Leidenschaft“ von Mary K. Reisch

Zum Inhalt:

Christine kann Alex den Verrat an ihrer gemeinsamen Liebe nicht verzeihen und verlässt die Stadt, ohne jemandem mitzuteilen, wohin sie geht. Sie landet in Cologne und trifft dort auf Tessa – eine junge Frau, die mit ihrem kleinen Bistro um ihre Existenz kämpft. Christine, die verzweifelt versucht, nicht zusammenzubrechen, findet in Tessa eine gute Freundin. Irgendwann vertraut sie ihr an, dass sie sich ein Leben ohne BDSM nicht vorstellen kann und Tessa gesteht ihr, dass das Thema sie auch nicht ganz kalt lässt. Und so nehmen die beiden Frauen ihren Mut zusammen und besuchen einen SM-Stammtisch in der Stadt….

Alex kann den Verlust von Christine ebenfalls nicht überwinden und stürzt sich in die Arbeit. Gleichzeitig lässt er sie suchen, doch sie scheint wie vom Erdboden verschluckt.

Er startet eine groß angelegte Kampagne, um Christine zurückzugewinnen… doch all seine Bemühungen werden von Clarice torpediert.

Gerade als er sich damit abgefunden hat, sein Leben ohne Christine verbringen zu müssen und Clarice glaubt, sie hat gewonnen, kommt ihnen der Zufall zu Hilfe. Auf einem großen SM-Event laufen sich Alex und Christine über den Weg….

Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2020 Buchspinat

Theme von Anders NorénHoch ↑